Ich glaube, die Antwort ist wie so oft: das kommt darauf an. Wie ist das Kind generell drauf? Ist es offen, verschlossen? Wie groß ist die Medienkompetenz der Eltern? Können sie einschätzen, welches Bild ok geht und welches auf keinen Fall? Wie ist die Konstellation? Wie wird FB genutzt (zB ist die Verwandtschaft dort unter sich oder ist da ein Gemischtwarenladen aus Geschäftstkontakten, SchulfreundInnen oder Clique unterwegs?)? Sprich: Ein paar generelle No-Gos gibt es zwar schon – keine nackten Babies, nichts was den Kindern (zu) peinlich ist usw. – aber am Ende ist da doch noch eine breite Strecke zwischen „gar nichts“ und der roten Linie „zu viel“.

   0 likes