Sehr schön geschrieben, das kenne ich gut! Auch bei mir ist es eine bewusste Entscheidung, einfach so entspannt sein fällt wohl den meisten Mehr-Belasteten schwer. Und auch ich habe keinen blassen Dunst, wie komplett Alleinerziehende das machen.
Es würde mich ja ungeheuer interessieren (falls unangemessene Neugier: sorry! einfach ignorieren), zu welchen Teilen du getrennt erziehst, also halb/halb mit dem anderen Elter oder anders gewichtet. Ich habe das 50/50-Modell und habe festgestellt, dass ich nach der Trennung deutlich entlasteter war: denn ich bin nicht mehr einseitig für den Kindsvater eingesprungen, die Sphären waren getrennt und somit auch die Organisation ums Kind rum.

   0 likes