Stopp, stehen bleiben, bemitleiden!

Bitte hier Mitleid abgeben, für

a) die Zähne des Kindes

b) meine Muskeln, die sich zu Steinen verwandelt haben

c) das hüllenlose Nervenkostüm meines Freundes

Herzlichen Dank im Voraus.

Autor: dasnuf

Aha! Google doch "dasnuf" Muhahahahaha!

14 Gedanken zu „Stopp, stehen bleiben, bemitleiden!“

  1. Also ICH weiß das!
    Und Ole: Wenn ich es schaffe, meinen ehrenwerten Besuch dazu zu bewegen unsere Wohnung zu verlassen, so würde ich ihnen sehr gerne lauschen und Hand schütteln kommen!

       0 likes

  2. ausserdem ist das nervenkostüm nicht (oder nur zusätzlich) durch die zähne enthäutet worden.

    Hier kommen mehrere Dinge auf einen Punkt

       0 likes

  3. Wird mir eigentlich die Chance vergönnt sein, Sie mit Ihren von schickem Fummel verhüllten Golem-Muskeln am Sonntag doch tatsächlich einmal von Angesicht zu Angesicht begrüßen zu können, Frau Nuf? In der Choriner Str. 12 und so? :)

       0 likes

  4. Eine Dose Mitleid für deine Muckies. Neue Zähne sind toll, nicht bemitleidesnwert und blanke Nerven beim Leid von hilflosen Wesen haben kein Mitleid verdient!

       0 likes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken