[Werbung] Die eve Bettdecke ist da

Die Bettdecke ist auch gut zum Höhlenbau geeignet
eve Karton und Bettdecke sind auch gut zum Höhlenbau geeignet

Jaaaa, ich bin jetzt wirklich eingedeckt, aber eve hat seit Oktober auch eine neue Bettdecke, die ich ebenfalls für einen Test zugeschickt bekommen habe und unter der ich jetzt schlafe.

Ich bin jetzt also so etwas wie eine eve Einrichtungsausstellung: Schlafe auf meiner eve Matratze, mit den eve Kissen, unter der eve Bettdecke und benutze die eve Bettwäsche.

(Witzigerweise kommen ab und an Freundinnen und Freunde, die über den Kauf einer neuen Matratze nachdenken wirklich zum Probeliegen vorbei…)

Die Bettdecke besteht aus 90% Entenddaunen [1], der Bezug ist zu 100% Baumwolle. Ich habe eine Vierjahreszeitendecke – was im wesentlichen heisst, dass ich zwei Teile (eine Sommer und eine Winterdecke) habe, die ich im Winter zusammenclippen kann [2].

Damit habe ich 13,5 TOG [3] (Sommerdecke = 4,5 TOG, Winterdecke = 9 TOG).

eve Bettdecke
Die eve Bettdecke bitte nicht als Fallschirm benutzen

Das kommt mir sehr entgegen. Schließlich heize ich nicht. Naja – fast nicht.

Weil es meinem Freund immer so kalt ist, habe ich mich neulich hinreißen lassen, zu heizen. Zehn Minuten später kamen mir die Kinder in Unterwäsche entgegen. Es sei ihnen so heiß.

Das ist schon alles sehr ungewohnt und wenn wir alleine sind, dann verkriechen wir uns lieber unter kuscheligen Bettdecken und schauen zu wie die Eisblumen an den Fenstern wachsen.

Wenn ich das TOG System richtig verstanden habe, hält mich die Bettwäsche bis minus 20 Grad Außentemperatur schön warm.

Die eve Decke ist tatsächlich sehr warm und auch sehr fluffig und dabei nicht zu schwer. Dass sie bei 60 Grad waschbar ist und man sie in den Trockner werfen kann, ist für mich sehr wichtig.

Übrigens – liebe Leserinnen und Leser – was mich ja völlig verrückt macht ist das Beziehen meiner 220 mal 240 Bettdecke. Mit dem bloßen Auge kann ich nämlich nie sehen, welche Seite welche ist.

Also vermesse ich die Decke und versuche mir zu merken: Da wo das Etikett ist, ist die Seite, die 220 cm hat.

Natürlich habe ich das beim nächsten Beziehen vergessen: Da wo das Etikett ist, ist ähhh die 240 Seite oder öhhh die 220 Seite?

Da die Chancen ja 50/50 stehen und ich ein optimistischer Mensch bin, entscheide ich mich für eine der beiden Varianten und wenn ich die Decke dann endlich im Bezug hab und in Form schüttle, stelle ich wieder fest: Wie schade – ich hab mich zum 200.000. Mal falsch entschieden.

Könnten Hersteller nicht einfach auf die Seiten die Längen drucken? Oder gibt es einen Trick, den alle kennen, nur ich nicht und wenn ja, verratet ihr mir den?

Wie man Spannbettlaken ordentlich faltet, wußte ich auch zwei Jahrzehnte nicht.

Also – wie bezieht ihr 220 mal 240 Bettdecken?

Immerhin bin ich mit diesem Problem wohl nicht alleine:

 


[1] Das EDFA Siegel garantiert, dass die Entendaunen ausschließlich nach dem Schlachtprozess gewonnen werden.

[2] Wenn man die eve Bettwäsche hat, braucht man keine Clips, da die Bettwäsche innen Schnüre hat, die man benutzen kann. Schöner Nebeneffekt: Die Bettdecke verrutscht nicht in der Bettwäsche.

[3] TOG! Toll! Noch nie gehört!

Der TOG-Wert gibt an, wie groß die Wärmeleistung einer Isolation ist. Oder um es exakter zu formulieren: Der TOG-Wert gibt an, wie groß der Wärmedurchgangswiderstand (mit 10 multipliziert) eines Materials ist.

Quelle

Der TOG Wert hängt übrigens mit CLO-Wert zusammen.

Ein CLO ist dann gegeben, wenn ein erwachsener Mensch sich bei 21 Grad in seiner Kleidung wohl fühlt.

1 TOG = 0,645 CLO

 

[Werbung] Update zur eve Matratze

eve MatratzeAnfang des Jahres habe ich eine eve Matratze bekommen und getestet (Artikel im Januar und März).

Mein Fazit war: ich schlafe sehr gerne auf der Matratze. Störend fand ich nur den anfänglichen Geruch und dass sich eine Mulde bildet, wenn man eng aneinander geschmiegt zu zweit darin schläft.

Die Matratzen wurden in der Zwischenzeit überarbeitet und für mich haben sich damit meine damaligen Kritikpunkte komplett erledigt.

Was wurde denn geändert?
  • Die Matratze ist jetzt stabiler. Das merkt man sowohl wenn man zu zweit darin liegt als auch wenn man am Rand sitzt. Sie passt sich weiterhin dem Körper an, bildet jedoch keine Mulde, in die man reinkullert. Erreicht wird das wohl durch die Unterteilung der mittleren Schicht in 7 Zonen.
  • Die neue eve Matratze ist höher als das alte Modell (25 cm statt 20 cm).

Somit ist die eve die SUV Matratze am deutschen Markt. In meinem fortgeschrittenen Alter gefällt mir das.

  • Das Cover ist jetzt waschbar. Die Oberseite ist abzippbar und man kann sie bei 40 Grad waschen. Mit gelegentlich kotzenden Kindern im Bett ein echtes Plus.
  • Die eve wird nun komplett in Deutschland produziert.

Das verkürzt zum einen die Lieferzeit und garantiert deutsche Qualität – was konkret heisst, dass die Matratze jetzt OEKOTEX100 Klasse 1 zertifiziert ist.

Zum anderen bedeutet das, dass nicht mehr das in Großbritannien vorgeschriebene Brandschutzmittel verwendet wird, mit dem die eve Matratze im August durch einen Test in die Kritik geraten war. Eine detaillierte Stellungnahme kann man unter anderen hier nachlesen: Stellungnahme zur Kritik und Brandschutz bei Matratzen.

Störenden Geruch nachdem die Matratze frisch ausgepackt war, habe ich zudem nicht mehr wahrgenommen.

Was mir übrigens an der eve Philosophie auch sehr gut gefällt: Tester:innen durchlaufen den kompletten Bestell- und gegebenenfalls Reklamationsprozess wie jede andere Käufer:in auch.

In meinem konkreten Fall bedeutet das, dass ich mit dem eve Kundensupport Bekanntschaft gemacht habe, weil der Lieferer sich geweigert hat, mir die Matratze in die Wohnung zu tragen.

In der Bestellbestätigung habe ich folgende Passage gefunden:

Unsere Zulieferer sind angewiesen die Lieferung bis zur Wohnungstüre zu bringen.

Wenn das nicht klappt, ruft man bei eve an und die kümmern sich darum. Ich kann den Support wirklich ausdrücklich loben, denn es war mir sehr recht, dass ich mich nicht mit dem Paketdienst rumärgern musste und alles darin endete, dass mir ein sehr, sehr netter Herr die 35 kg schwere Matratze nach oben getragen hat.

Generell habe ich schätzen gelernt, dass eve sehr ansprechbar und kundenfreundlich ist.

Ich musste mich deswegen nicht lange überreden lassen ebenfalls neu vergangenen Monat auf den Markt gebrachten Matratzenschoner und die schöne, weiße Bettwäsche zu testen.

eve Matratzenschoner eve Bettwäsche

(Es gibt jetzt also auch die von mir zunächst vermissten, passenden Kissenbezüge)

Der Matratzenschoner ist übrigens auf 60 Grad waschbar und noch einfacher zu waschen als das oben erwähnte Matratzencover. Es schützt vor Staubmilben und hilft die Temperatur zu regulieren.

Ich hab auch schon kurz überlegt, ob ich mich in die Bettwäsche um mich werfe wie den Umhang einer Königin und mich damit „weiß, weiß, weiß ist alles was ich habe“ singend filme, wie ich durch meine Wohnung schreite und mich dann auf meine weiß-gelbe Matratze werfe… dann war ich aber doch zu schüchtern.

Also kurz gesagt: ich bin mit eve aus den unterschiedlichsten Gründen zufrieden und ich finde es begrüßenswert wenn Firmen kontinuierlich an ihren Produkten arbeiten.

[Werbung] Wie man sich bettet, so schläft man – über das eve Kissen

eve KissenVor einiger Zeit habe ich die eve Matratze ausprobiert. Jetzt wurde ich vom Hersteller eve informiert, dass es neu im Programm Kissen gäbe.

Die richtigen Kissen zu finden ist ja fast so schwierig wie die richtige Matratze zu finden. Ich habe immer wieder mal neue gekauft, die dann nach einiger Zeit innen komische Knödel gebildet haben, die viel zu prall waren oder die ziemlich schnell die Form verloren.

Ich bin generell bereit etwas mehr Geld auszugeben, wenn ich dann aber weiß, dass mir das Produkt gefällt. Kissen kann man – im Gegensatz zu Matratzen – allerdings nicht im Geschäft probeliegen. Die meisten Kissen sind in Folie eingerollt und selbst wenn Ansichtsexemplare rumliegen, kann man sie maximal mit den Händen begutachten, den Kopf zwischen den Regalen mal eine halbe Stunde ablegen ist eher schwierig. Am Ende weiß man einfach nicht, ob man auf dem Kissen die ganze Nacht geschweige denn mehrere Nächte gut schläft.

Anders beim Kissen von eve – das kann man nämlich problemlos 30 Tage probeliegen. Wenn es einem dann nicht gefällt, kann man es immer noch zurückgeben (Originalkarton aufbewahren für den Rückversand!).

Ich wüßte allerdings nicht warum man das Kissen zurück schicken wollen würde, denn für mich ist das Kissen genau richtig.

Das Kissen ist 42 x 66 cm und 10 cm hoch. Erstmal ein ungewohntes Maß und da es sehr kompakt ist, war ich am Anfang etwas skeptisch.

Tatsächlich ist es nicht soooo einfach Bezüge dafür zu bekommen. Bezüge müssen das Maß 50 x 70 cm haben. Standardmaß in Deutschland ist (zumindest meines Wissens nach) 80 x 80 cm (die kann man einfalten und verwenden) oder 40 x 80 cm.

Wenn man allerdings googelt, gibt es doch einige Versandhäuser die passende Bezüge anbieten…

Das eve Kissen kommt immer wieder in seine urspüngliche Form zurück

Jedenfalls – Kissen sind ja in der Regel eher ein bißchen fluffig, was man vom eve Kissen nicht sagen kann. Das eve Kissen ist ein kompakter -ich will jetzt nicht sagen Klotz, hmmm… – aber es fällt mir auch kein anderes Wort ein.

Wenn man sich allerdings drauf legt, gibt es nach und ist angenehm weich. Ja man kann fast schon sagen, es passt sich komplett der Kopf/Schulterform an.

Steht man wieder auf, kommt es in seine ursprüngliche Form zurück.

Das ist ein super Spiel. Die Kinder haben das ca. 200 Mal ausprobiert und zwar nicht nur mit dem Kopf. Man kann auch Hände, Knie und Popos reindrücken und wenig später sieht das Kissen wieder aus wie neu.

Die ersten Nächte fehlte mir ein bisschen dieses Gefühl wenn man sich erschöpft in sein Kissen wirft und das mit einem temperamentvollen ffffft nachgibt. Das passiert bei dem eve Kissen eher langsam und unmerklich, man wird eher so ein bisschen eingesaugt, aber es liegt sich wirklich ganz hervorragend darin.

Das eve Kissen ist für Rücken- und Seitenschläfer geeignet

Ich bin hauptsächlich Rückenschläferin. Für die Seite passt das Kissen auch sehr gut, ob man gut auf dem Bauch damit schlafen kann, kann ich nicht sicher sagen.

Ich hatte das Gefühl stabiler zu schlafen und mich nachts nichts so zu wälzen oder zu krümmen. Auch wird einem auf dem Kissen wirklich nicht heiß, was ich v.a. in den letzten Sommernächten sehr zu schätzen lernte. Da will man ja eigentlich immer alles von sich werfen und kann dann nicht schlafen weil es weiterhin heiß und dann noch unbequem ist.

Kälter wird es im Hochsommer durch das Kissen nicht – jedoch liegt man wenigstens weiterhin bequem.

Ein Wort noch zum Geruch. Auch hier fand ich den Geruch am Anfang unangenehm und habe die Kissen gut zwei Wochen auslüften lassen bevor ich sie benutzt habe.

Mir wurde vom Hersteller allerdings versichert, dass die Materialien unbedenklich sind.

Meine Nase war dennoch skeptisch, bis ich Besuch von einem Freund hatte, der kürzlich in Japan war (hervorragender Koch ist er auch, d.h. er kann ziemlich gut riechen).

Der legte sich auf das Kissen und sagte: „Hmmm, das riecht total natürlich nach Tatami-Matten*. Das erinnert mich an meine Unterkunft in Japan, in der der ganze Flur nach Tatami roch. Wunderbar!“

Welche Gerüche man angenehm findet und welche nicht, scheint wohl sehr von Mensch zu Mensch zu variieren. Ganz am Ende ist das aber egal, denn nachdem ich die Kissen gut zwei Wochen ausgelüftet habe, rieche ich auch nichts mehr.


*Das sind Matten aus Reisstroh.

[Werbung] eve – one mattress to rule them all

Ich habe die eve Matratze getestet und schlafe jetzt bequem in einem Senioren-Bett. Die Matratze wurde kostenlos geliefert und ist relativ günstig. Für die Kinder fällt noch ein Spielhaus ab.

IMG_5229Seit gut vier Wochen habe ich eine eve Matratze. Seit ungefähr zwei Wochen will ich darüber schreiben, aber ich neige dazu, mich abends mit Laptop aufs Bett zu legen und dann ist es plötzlich so weich und kuschelig und ZZzzzzzz.

Nein, ohne Quatsch. Ich habe eine eve Matratze zur Verfügung gestellt bekommen, weil ich gerade mein Familienbett aufgelöst habe, mir ein eigenes Bett gekauft habe, in ein anderes Zimmer gezogen bin und meine Matratze einfach ätzend war.

Ich habe mich die letzten Jahre damit abgefunden schlecht zu schlafen. Weniger wegen der Matratze als dem Umstand geschuldet, dass ich kleine Kinder habe. Bis heute ruft mindestens ein Kind pro Nacht: „Maaaaamaaaaa“ und fragt an, ob es nicht vielleicht doch mit unter die Bettdecke schlüpfen könnte. Gemessen an der Zeit, in der ich gestillt habe (da habe ich wirklich gar nicht mehr gezählt, wie oft ich wach wurde) und der Kleinkindzeit ist das fast durchschlafen.

Aktuell gewöhnen wir uns alle ans alleine – jede/r in seinem Bett schlafen und erst da fiel mir auf wie schlecht meine Matratze eigentlich ist. D.h. solange ich wirklich alleine schlafe, war sie eigentlich OK – jetzt schlafe ich aber unerwarteterweise doch öfter zu zweit und da überschreiten wir die laut Matratzenhersteller angegebenen 100kg Höchstbelastung… vielleicht liegt es daran.

Ich habe mit meiner alten Matratze und trotz der beinahe nicht vorhandenen zusätzlichen Kinder ziemlich schlecht geschlafen und an sehr vielen Tagen hatte ich Rückenschmerzen.
IMG_5876Es kam mir da sehr gelegen, die eve Matratze auszuprobieren. Mit großer Vorfreude habe ich mir also die Matratze bestellt und allein die Lieferung war ein großes Abenteuer. Das Tracking-System funktionierte nämlich hervorragend und so war ich tatsächlich zuhause, als die Matratze meine Wohnung erreichte. (Die kostenlose Lieferung ist im übrigen für mich eine super Sache, weil ich kein Auto habe und im 4. Stock wohne!)

Der freundliche Herr von UPS hat demzufolge geklingelt und mir die Matratze nach oben geschleppt. Oben war ich dann ganz aufgeregt, bis mir auffiel, dass die Kiste nicht 1,40 m und auch nicht 2,00 m hoch war. MIST! Ich hatte doch eine Matratze immit dem Maß 1,40 m mal 2,00 m bestellt – auch wenn sie zusammengerollt war, in eine der beiden Richtungen hätte sie doch gerollt sein müssen? Bestimmt hatte ich mich vertippt. Menno. Große Enttäuschung.

Glücklicherweise war ich dann aber trotzdem neugierig und habe die Matratze aus der Kiste geholt und es geschah etwas wunderbares (und das erste Mal hab ich verstanden, wann „Unboxing-Videos“ Sinn ergeben): die Matratze war in der Mitte gefaltet und klappte sich sehr ästhetisch aus (weil ich das vorher nicht wußte, habe ich leider kein Video gemacht).

Im Karton war eine Gebrauchsanweisung, die dazu rät

  1. die Matratze einige Zeit liegen zu lassen, damit sie sich komplett auffalten und
  2. entlüften kann.

Nach zwei Tagen habe ich die Matratze auf mein Bett gehievt, aber mein Freund fand, dass sie immer noch chemisch riecht* und deswegen haben wir sie wieder runtergewuchtet und weitere fünf Tage gewartet. Wie gesagt, ich habe schon lange nichts mehr gerochen, aber mein geruchssensibler Freund hat erst nach ca. zwei Wochen aufgehört zu sagen, dass die Matratze noch riecht.

Das erste Probeliegen war „interessant“. Die Matratze ist für mein Empfinden sehr hoch (20 cm) und mein Bett fühlt sich durch die zusätzliche Höhe angenehm nach Seniorenbett an. Ganz ehrlich: ich finde das super und erinnerte mich daran, wie mein Vater über den Einstieg in seinen neuen SUV schwärmte. Ich bin jetzt offenbar auch in diesem Alter… aber lassen wir das.

Die Matratze ist sehr weich. Das hat bei mir zunächst ein zweifelndes Naserümpfen verursacht. In einem großen Möbelhaus habe ich mich auf die unterschiedlichen Matratzenmodelle geworfen und selbst die härteste, war mir persönlich zu weich. Die eve Matratze gibt beim Draufsetzen oder Hinlegen nach, man sinkt einige Zentimeter ein.

Frei nach dem Sprichwort „Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul“, habe ich mir dann aber einen Ruck gegeben und mir gesagt: probieren kann man es ja mal.

So und bevor ich darüber berichte, wie es langfristig ist, auf der eve Matratze zu schlafen, vielleicht noch ein paar Fakten:

  • Meine Matratze hat für die Größe 140cm x 200cm und hat 600 Euro gekostet. Das ist, gemessen an den Alternativen, die ich mir vorher angeschaut habe, relativ günstig. eve selbst sagt, das liege daran, dass man sie nur online kaufen könne und somit die zusätzlichen Kosten für Zwischenhändler wegfallen.
  • Die Matratze wird kostenfrei innerhalb weniger Tage geliefert (bei mir waren es vier Tage).
  • Auf die Matratze ist 10 Jahre Grantie und man kann sie 100 Tage Probleliegen.

Letzteres finde ich großartig, denn bei jedem Matratzenkauf habe ich mich bislang gescheut Geld in die Hand zu nehmen, weil ein 10 minütiges Probeliegen im Geschäft nicht wirklich valide vorher sagt, wie zufrieden ich mit der Matratze langfristig sein werde.

  • Produziert wird die Matratze in England.

IMG_5770Und P.S. die Box, in der die eve geliefert wurde, ist seit einigen Wochen das beliebteste Spielzeug im Kinderzimmer.

Und ich gehe jetzt zurück in mein Bett. Wie es sich auf der eve Matratze schläft, berichte ich in einigen Wochen. Ein bisschen gespoilert habe ich ja schon ganz zu Beginn des Textes…

 


 

*Tatsächlich riecht die oberste Schicht, die aus Naturlatex besteht. Dem FAQ der eve Website kann man dazu entnehmen „Wie alle Naturprodukte riecht es eben auch. Zudem unterliegen Naturprodukte stärkeren Schwankungen in der Produktion. Die Stiftung Warentest empfiehlt erst nach vier Wochen aufgrund von Geruch zu reklamieren. 90% aller eves riechen 1-3 Tage.Weitere 8% riechen bereits nach einer Woche nicht mehr.“


Nachträgliche Ergänzung: Der Langzeittest