Schlagwort-Archive: schnäppchen

Schnäppchenstress

Manchmal verstehe ich Männer nicht. Neulich zum Beispiel hatte ich eine super Idee. Ich wollte shoppen gehen. In ein Outlet Center. Ein Mekka für Geizkragen preisbewusste Menschen wie mich. Aber statt in Begeisterungsstürme auszubrechen, machte mein Mann ein gequältes Gesicht. So als hätte ich etwas ganz furchtbares gesagt.
Dabei würden wir jede Menge Spaß haben. In drei Stunden würden wir zwanzig Geschäfte abklappern. Er dürfte mir unterschiedliche Größen anreichen, wenn ich in der Umkleidekabine wäre und ich hätte mir sogar seine Vorschläge angehört – vorrausgesetzt er hätte sie ein wenig attraktiv präsentiert und gekonnt verargumentiert.
Stattdessen trottete er mir lustlos hinterher und machte ein Gesicht wie ein Beagle. Ich musste mir alle meine Teile selbst aussuchen und dann auch noch alleine anprobieren und beurteilen.
Mein Mann indes setzte sich auf eine der Wartevorrichtungen, die offensichtlich ausschließlich für Männer bereit gestellt waren und hielt sein Handy traurig in die Luft. Als ich ihn fragte, ob mir das Kleid, das ich gerade ausprobiert hatte, stünde, antwortete er mir matt mit “Kein Empfang”.
Da schwor ich mir, dass ich meinen Mann nie mehr mitnehmen würde. Es sei denn, es gäbe Männersammelstationen. Ein Stoland im Eingangsbereich eines jeden Outlet Centers. Da könnten sich die Männer auf Minimotorräder setzen und bekämen kleine Tabletcomputer, auf denen sie Bubble Shooter spielen können. Zur Mittagszeit bekämen sie ein blutiges Steak und im Anschluss würden sie vom Motorrad zu einem ledernen Ohrensessel getragen werden, von wo sie dann bis Sonnenuntergang Sportschau gucken könnten.
Natürlich möchte ich nicht so lange bis jemand das gebaut hat, auf mein Shoppingglück verzichten. Deswegen bin ich sehr froh, dass es Online Outlets gibt, wie z.B. das Limango Outlet. Online Schnäppchenjagd hat so viele Vorteile.
Aus der Real-Jagd kennt man das: Man sucht ein Kleid und muss stundenlang in dem Chaos suchen, bis man endlich eines findet und dann hat es womöglich nicht die richtige Größe und weil man ohnehin schon so lange gesucht hat, probiert man es trotzdem aus und gibt erst auf, wenn die Nähte diese knarzenden Geräusche machen. Online ist das völlig stressfrei. Man sucht sich die passende Kategorie und filtert nach Größe und Farbe. Als Ergebnis erhält man DAS Kleid, nachdem man andernorts Stunden gesucht hätte oder das einem eine Konkurrentin in letzter Sekunde vor der Nase weggeschnappt hätte.
Nicht so im Online Outlet Store. Mir gefällt’s und männerfreundlich ist es auch. Während ich nämlich am Sofa sitze, hat mein Mann ununterbrochen WLAN Empfang.

 
—————————————————–
Das ist ein Werbebeitrag

Veröffentlicht unter Werbung | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare, twittern, sharen, 1 Plusone

Mamasicherung

Unser Baby hat 432 Strampler. Es sind sehr schöne Strampler – außergewöhnlich schöne Strampler. Ich habe sie alle bei e*b*a*y ersteigert und weil sie so hübsch sind, kann ich sie leider nicht wieder verkaufen. Ich muss sie aufheben. Für unsere anderen sieben Kinder und natürlich für deren Kinder.
Es waren alles Schnäppchen. Kaum einer hat mehr als zwei Euro gekostet. Trotzdem macht mein Freund ein langes Gesicht. Er spricht von “Steigersucht”.
Das ist totaler Blödsinn! Sie waren doch alle so günstig! Günstiger bekommt man sie nirgendwo. Außerdem sind sie alle neu, noch nie getragen, Geschenke und ehe der ursprüngliche Besitzer sich versieht, ist dessen Baby rausgewachsen. Also alles Neuware! Steht jedenfalls in den Artikelbezeichnungen.
Außerdem fördert e*b*a*y die sozialen Kontakte. Das darf man auch nicht übersehen. Z.B. sehe ich den Hermes-Boten täglich rund drei Mal. Ich frage ihn dann wie die Morgenrunde war und ob er mit Mittagessen mag.
Mein Baby macht schon Winke-Winke wenn es Autos mit Hermes-Logo sieht. Außerdem sagt es „MAMA“, wenn es Computer entdeckt.
Ich verstehe nicht, wieso sich mein Freund da so aufregt. Immerhin kann es sprechen.
Er hat doch tatsächlich eines dieser Programme gekauft, das den Zutritt zu bestimmten Internetseiten verweigert. Nicht mal in Word kann ich das Wort e*b*a*y jetzt mehr schreiben!
Ich werde Männer nie verstehen. War doch alles so billig!

Veröffentlicht unter Babyleben, Objekt der Begierde, Weibchen | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare, twittern, sharen, plussen