[Werbung] audible Hörbuch Horst Evers – Alles außer irdisch

Disclosure: Ich bin Horst Evers Fan. Ich kann seine Sachen nur gut finden.

Ich hatte mein Buch ins Blaue geschrieben und war sehr aufgeregt als meine Lektorin anrief.

– Sie wollen jetzt bestimmt wissen, wie ich ihr Buch fand?
– Ja.
– Kennen sie Horst Evers?
– Ja.
– Ich habe bei ihrem Buch die ganze Zeit an Horst Evers gedacht und sehr, sehr viel gelacht.

Das war so ziemlich das tollste Kompliment, das mir die Lektorin machen konnte. Ich bin großer Horst Evers Fan. Die ganze Familie liebt Horst Evers. Kind 1.0 hat alle Bücher gelesen und kam oft mit einem der Bücher ins Wohnzimmer, um mir ein Best Of vorzulesen.

Weil ich in den Augen von Kind 1.0 endlich mal cool sein wollte, habe ich, als es um die Klappentext-Empfehlungen für mein Buch ging, Horst Evers angeschrieben und ihn gefragt, ob er vielleicht mein Buch auszugsweise lesen wöllte und mir dann das Zitat: „Fast so lustig wie Horst Evers“ schenken könnte.

Stellen Sie sich das mal vor!

Horst Evers: „Fast so lustig wie Horst Evers!“

Leider hat Horst Evers nie geantwortet. Ich bin bis heute ein bisschen traurig deswegen, aber ich verstehe natürlich, dass ein Humorist dieser Kategorie nicht jedem Wunsch nachkommen kann.

Jedenfalls, die Kurzgeschichten von Horst Evers im Allgemeinen waren alle klasse. Als er den Roman „Der König von Berlin“ schrieb, war ich skeptisch. Ein Kurzgeschichtenschreiber (eigentlich ein Blogger ohne Blog), der einen Roman schreibt? Meine Zweifel waren jedoch unbegründet: Der Roman ist ebenfalls sehr unterhaltend und amüsant.

Ich habe mir deswegen bei audible das Hörbuch zu seinem zweiten Roman „Alles außer irdisch“ runtergeladen. Einmal im Browser in die Bibliothek geladen, kann man das Hörbuch auch in der App hören – was ich sehr praktisch finde.

Der Anfang der Inhaltsangabe klang vielversprechend:

Der Flughafen BER wird eröffnet. Ein großer Tag für Berlin und Brandenburg. Genau 7,34 Sekunden lang läuft er wunderbar. Dann allerdings stürzt quasi aus dem Nichts ein wirklich großes Raumschiff auf alle drei Startbahnen.

Erinnerte mich sehr an Douglas Adams, den ich ebenfalls sehr schätze.

Das Hörbuch dauert über 9 Stunden. Ähnlich wie beim Serienschauen bedeutet das für mich jedoch, dass ich weit über 20 Stunden einplanen muss, um es komplett zu hören. Unabhängig von der Unterhaltsamkeit schlafe ich nämlich leider regelmäßig ein. Das Hörbuch in doppelter Geschwindigkeit zu hören (geht!), half an dieser Stelle nicht wirklich.

Die Zusammenfassung meines Eindrucks lässt sich (leider) auf zwei Sätze eindampfen: Ich bin nicht warm geworden mit dem Buch. Es war irgendwie sperrig und bemüht und v.a. erinnerte es mich einfach zu sehr an The Hitchhiker’s Guide To The Galaxy.

Das Buch nimmt zu Beginn Tempo auf und dann wird es alles etwas zäh. Evers verliert sich in ausufernden Beschreibungen und nicht enden wollenden Einschüben. Es ist so als habe er noch eine Idee und noch eine Idee gehabt und dann noch eine und sich von keiner mehr trennen können.

Vielleicht bin ich aber nur internetgeschädigt. Ich bin irgendwie nicht mehr fürs episch Ausgewalzte zu haben. Serien, die nicht nach zwei Folgen Fahrt aufnehmen, gebe ich auf. Spiele, die mehr als eine Stunde dauern, verstecke ich vor meinen Kindern. Bücher, die sich in hundertseitigen Landschaftsdarstellungen ergießen, benutze ich um wackelnde Tische zu stabilisieren.

Herr Evers, ich glaube, es ist einfach mein Fehler. Ich entschuldige mich, dass mir ihr Buch nicht gefallen hat.

P.S. Kind 3.0 mochte das Hörbuch sehr gerne. Kind 3.0 kennt allerdings den Hitchhiker’s Guide To The Galaxy nicht…


Zum Glück hat Horst Evers aber viele, viele sehr gute Bücher geschrieben.

Für meine geneigten Leserinnen und Leser verlose ich drei audible Gutscheine im Wert von 9,95 Euro. Soll es was von Horst Evers sein, dann empfehle ich sehr dringend „Gefühltes Wissen“ oder „Wäre ich du, würde ich mich lieben“.

Um den Gutschein zu gewinnen, verratet mir euer Lieblingshörbuch in einem Kommentar.

Und so geht es:

  • Verlost wird 3x ein audible Gutschein im Wert von 9,96 Euro (an 3 Personen je ein Gutschein)
  • Kommentiert bis zum 13.05.2016, 24 Uhr
  • Sollte sich die/der Gewinner/in nicht innerhalb einer Woche melden, verfällt der Gewinn.

Autor: dasnuf

Aha! Google doch „dasnuf“ Muhahahahaha!

33 Gedanken zu „[Werbung] audible Hörbuch Horst Evers – Alles außer irdisch“

  1. Mein Lieblingshörbuch ist eines von drei Fragezeichen :) Zum Beispiel „Das Kabinett des Zauberers“ – das ist klasse :)

       0 likes

  2. Mein Lieblingshörbuch: „Die entführte Prinzessin“ von Karen Duve.

       0 likes

  3. Ich höre nicht so viele Hörbücher. Aber „Schlimmes Ende“ und die Nachfolger von Philip Ardagh haben mir sehr gefallen. Übersetzt und gelesen von Harry Rowohlt.

       0 likes

  4. Romane höre ich eher selten, aber empfehlen kann ich dennoch etwas (beide schon etwas älter):
    – Meine Geschichte, Zeitzeugen berichten aus 100 deutschen Jahren
    (http://www.audible.de/pd/Bildung-Wissen/Meine-Geschichte-Hoerbuch/B004V0C5SA/ref=a_search_c4_1_10_srTtl?qid=1462780511&sr=1-10)
    – Meines Vaters Land, geschrieben und gesprochen von Wibke Bruhns (Die Suche nach dem im Nachgang des Stauffenberg-Attentats hingerichteten Vaters) (http://www.audible.de/pd/Bildung-Wissen/Meines-Vaters-Land-Hoerbuch/B004UV6OZ0/ref=a_search_c4_1_1_srTtl?qid=1462780778&sr=1-1)

    Haben mich als Geschichtsjunkie beide schwer beeindruckt, lustig sind die allerdings eher nicht…

       0 likes

  5. „Herr aller Dinge“ von Andreas Eschbach. Eines der wenigen Bücher die ich gehört haben. Normalerweise lese ich lieber.

       0 likes

  6. Oh, das ist mal ne tolle Verlosung!

    Ein Lieblingshörbuch ist „Das Rosie-Projekt“ v. Graeme Simison.

    Als Sprecher mag ich Simon Jäger besonders.

       0 likes

  7. Hallo guten Morgen,

    mein Lieblingshörbuch lautet: „Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ“. Es ist ganz witzig :-) und bringt gute Laune.

    Liebe Grüße

       0 likes

  8. „Die Taube“ von Patrick Süßkind
    Kann ich immer wieder hören.

    Auf Horst Evers Roman wäre ich sehr gespannt.

    Viele Grüße
    fr. erpaufee

       0 likes

  9. Da ich seit gefühlt hundert Jahren audible Kundin bin (okay, nicht ich, sondern der Gatte, egal) habe ich eine recht große Bibliothek. Zusätzlich auch noch die ganzen digitalisierten, gekauften CDs… Schwer, sehr schwer zu sagen welches mein Lieblings Buch ist.
    Den Harry Potter gegessen von Rufus Beck steht auf jeden Fall ziemlich weit oben. Aber die Edelstein Trilogie und die Silber Trilogie liebe ich auch. (Ja, ich falle sowas von aus der Zielgruppe raus, auch egal!)

       0 likes

  10. „Shantaram“ unbedingt lesen oder auch hören, es ist eine so tolle und wahre Geschichte! :-)

       0 likes

  11. „Alles Licht das wir nicht sehen“ von Anthony Doerr.

    Horst Evers finde ich schon klasse, „Der König von Berlin“ war (für mich) aber NUR okay. :-)

       0 likes

  12. Ich bin ein großer Hörbuchfan, weil dann erträgt sich die Hausarbeit leichter und frau schläft auch nicht ein. Hihi. Also ich fand „Wer die Nachtigall stört“ sehr gut. Lesen hätte ich da sicher nicht durchgehalten, aber hören war prima. Außerdem jeden Freitag die Wochendämmerung.

       0 likes

  13. Ohh, ich habe alle drei Känguru-Hörbücher schon so oft gehört, dass ich zumindest die ersten beiden mitsprechen kann :P Gerade versuche ich mich an „Gewaltfreier Kommunikation“ von Rosenberg – ich dachte, ich tu mal ‚was für’s Studium (Psychologie) -, aber ehrlich gesagt finde ich es sehr langatmig. Von Horst Evers kenne ich bisher nur die Bücher.

       0 likes

  14. Ich höre so viele Podcasts, dass ich kaum zum Hörbücher hören komme. Außerdem bin ich dann immer so geizig, weil ich denke, dass ich doch dann auch ein richtiges Buch kaufen könnte, dass ich dann auch richtig lese und so. Blöder Gedanke eigentlich, am Ende les ich es ja doch nicht. Wenn ich mich auf das Hören verlagern würde, hätte ich meine 50-Bücher-Challenge für dieses Jahr sicher schon geschafft.
    Audible hab ich mal probiert, aber ich weiß nie so genau. Wenn es jetzt so das Netflix Prinzip wäre, dann fände ich es irgendwie geschickter. Also Summe X, dafür unbegrenzter Hörbuchzugang, meinetwegen sogar einfach mit Streaming. Naja :D vielleicht probier ich es doch irgendwann wieder aus. Spätestens, wenn mir die Podcasts irgendwann ausgehen.

    Mein Lieblingshörbuch ist tatsächlich „das mit dem Känguru“. Also die drei Känguru Bücher von Marc-Uwe Kling. Genau mein Humor, und der Typ liest einfach so unglaublich gut vor. Ich konnte stellenweise echt nicht mehr vor lachen!

       0 likes

  15. Im Moment gezwungener Maßen Bobo Siebenschläfer. Aber der Mann hat Geburtstag und bekommt (ich atme auf ob Ihres Artikels) Horst Evers. Wenn ich du wäre,…! Das also das neue Lieblingshörbuch?

       0 likes

  16. Ich höre ständig Hörbücher, dafür kaum Musik.
    Einer meiner Favoriten ist schon sehr lange Harry Potter, gelesen von Rufus Beck.
    Eines der wenigen, die ich überhaupt mehrfach höre.

       0 likes

  17. Ich hab bei meinem letzten Buch einen (handschriftlichen! Das hab ich seit 2000 Jahren nicht mehr gemacht!) Brief an Dave Eggers geschrieben, ob er mir nicht irgendwas zurückschreiben kann, was ich dann auf den Umschlag nehmen würde. Der ist nämlich schon seit seinem ersten Buch mein Lieblingsschriftsteller. Hat aber leider auch nie geantwortet. Vielleicht probiere ich es jetzt einfach mal wieder.

       0 likes

    1. Unbedingt nochmal versuchen. Oder deinen Freund vom Freund vom Freund vom Freund vom Freund vom Freund fragen, der Eggers persönlich kennt, ob er ihn fragt (angeblich kennt man doch alle Menschen über eine Kette von 6 Menschen, oder?)

         1 likes

      1. Das Lied von Eis und Feuer, alle 20. Und die nächsten.

        Horst Evers ist tatsächlich Gold. Er hätte allerdings antworten sollen.

           0 likes

Kommentare sind geschlossen.