[Werbung] eve – one mattress to rule them all

Ich habe die eve Matratze getestet und schlafe jetzt bequem in einem Senioren-Bett. Die Matratze wurde kostenlos geliefert und ist relativ günstig. Für die Kinder fällt noch ein Spielhaus ab.

IMG_5229Seit gut vier Wochen habe ich eine eve Matratze. Seit ungefähr zwei Wochen will ich darüber schreiben, aber ich neige dazu, mich abends mit Laptop aufs Bett zu legen und dann ist es plötzlich so weich und kuschelig und ZZzzzzzz.

Nein, ohne Quatsch. Ich habe eine eve Matratze zur Verfügung gestellt bekommen, weil ich gerade mein Familienbett aufgelöst habe, mir ein eigenes Bett gekauft habe, in ein anderes Zimmer gezogen bin und meine Matratze einfach ätzend war.

Ich habe mich die letzten Jahre damit abgefunden schlecht zu schlafen. Weniger wegen der Matratze als dem Umstand geschuldet, dass ich kleine Kinder habe. Bis heute ruft mindestens ein Kind pro Nacht: „Maaaaamaaaaa“ und fragt an, ob es nicht vielleicht doch mit unter die Bettdecke schlüpfen könnte. Gemessen an der Zeit, in der ich gestillt habe (da habe ich wirklich gar nicht mehr gezählt, wie oft ich wach wurde) und der Kleinkindzeit ist das fast durchschlafen.

Aktuell gewöhnen wir uns alle ans alleine – jede/r in seinem Bett schlafen und erst da fiel mir auf wie schlecht meine Matratze eigentlich ist. D.h. solange ich wirklich alleine schlafe, war sie eigentlich OK – jetzt schlafe ich aber unerwarteterweise doch öfter zu zweit und da überschreiten wir die laut Matratzenhersteller angegebenen 100kg Höchstbelastung… vielleicht liegt es daran.

Ich habe mit meiner alten Matratze und trotz der beinahe nicht vorhandenen zusätzlichen Kinder ziemlich schlecht geschlafen und an sehr vielen Tagen hatte ich Rückenschmerzen.
IMG_5876Es kam mir da sehr gelegen, die eve Matratze auszuprobieren. Mit großer Vorfreude habe ich mir also die Matratze bestellt und allein die Lieferung war ein großes Abenteuer. Das Tracking-System funktionierte nämlich hervorragend und so war ich tatsächlich zuhause, als die Matratze meine Wohnung erreichte. (Die kostenlose Lieferung ist im übrigen für mich eine super Sache, weil ich kein Auto habe und im 4. Stock wohne!)

Der freundliche Herr von UPS hat demzufolge geklingelt und mir die Matratze nach oben geschleppt. Oben war ich dann ganz aufgeregt, bis mir auffiel, dass die Kiste nicht 1,40 m und auch nicht 2,00 m hoch war. MIST! Ich hatte doch eine Matratze immit dem Maß 1,40 m mal 2,00 m bestellt – auch wenn sie zusammengerollt war, in eine der beiden Richtungen hätte sie doch gerollt sein müssen? Bestimmt hatte ich mich vertippt. Menno. Große Enttäuschung.

Glücklicherweise war ich dann aber trotzdem neugierig und habe die Matratze aus der Kiste geholt und es geschah etwas wunderbares (und das erste Mal hab ich verstanden, wann „Unboxing-Videos“ Sinn ergeben): die Matratze war in der Mitte gefaltet und klappte sich sehr ästhetisch aus (weil ich das vorher nicht wußte, habe ich leider kein Video gemacht).

Im Karton war eine Gebrauchsanweisung, die dazu rät

  1. die Matratze einige Zeit liegen zu lassen, damit sie sich komplett auffalten und
  2. entlüften kann.

Nach zwei Tagen habe ich die Matratze auf mein Bett gehievt, aber mein Freund fand, dass sie immer noch chemisch riecht* und deswegen haben wir sie wieder runtergewuchtet und weitere fünf Tage gewartet. Wie gesagt, ich habe schon lange nichts mehr gerochen, aber mein geruchssensibler Freund hat erst nach ca. zwei Wochen aufgehört zu sagen, dass die Matratze noch riecht.

Das erste Probeliegen war „interessant“. Die Matratze ist für mein Empfinden sehr hoch (20 cm) und mein Bett fühlt sich durch die zusätzliche Höhe angenehm nach Seniorenbett an. Ganz ehrlich: ich finde das super und erinnerte mich daran, wie mein Vater über den Einstieg in seinen neuen SUV schwärmte. Ich bin jetzt offenbar auch in diesem Alter… aber lassen wir das.

Die Matratze ist sehr weich. Das hat bei mir zunächst ein zweifelndes Naserümpfen verursacht. In einem großen Möbelhaus habe ich mich auf die unterschiedlichen Matratzenmodelle geworfen und selbst die härteste, war mir persönlich zu weich. Die eve Matratze gibt beim Draufsetzen oder Hinlegen nach, man sinkt einige Zentimeter ein.

Frei nach dem Sprichwort „Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul“, habe ich mir dann aber einen Ruck gegeben und mir gesagt: probieren kann man es ja mal.

So und bevor ich darüber berichte, wie es langfristig ist, auf der eve Matratze zu schlafen, vielleicht noch ein paar Fakten:

  • Meine Matratze hat für die Größe 140cm x 200cm und hat 600 Euro gekostet. Das ist, gemessen an den Alternativen, die ich mir vorher angeschaut habe, relativ günstig. eve selbst sagt, das liege daran, dass man sie nur online kaufen könne und somit die zusätzlichen Kosten für Zwischenhändler wegfallen.
  • Die Matratze wird kostenfrei innerhalb weniger Tage geliefert (bei mir waren es vier Tage).
  • Auf die Matratze ist 10 Jahre Grantie und man kann sie 100 Tage Probleliegen.

Letzteres finde ich großartig, denn bei jedem Matratzenkauf habe ich mich bislang gescheut Geld in die Hand zu nehmen, weil ein 10 minütiges Probeliegen im Geschäft nicht wirklich valide vorher sagt, wie zufrieden ich mit der Matratze langfristig sein werde.

  • Produziert wird die Matratze in England.

IMG_5770Und P.S. die Box, in der die eve geliefert wurde, ist seit einigen Wochen das beliebteste Spielzeug im Kinderzimmer.

Und ich gehe jetzt zurück in mein Bett. Wie es sich auf der eve Matratze schläft, berichte ich in einigen Wochen. Ein bisschen gespoilert habe ich ja schon ganz zu Beginn des Textes…

 


 

*Tatsächlich riecht die oberste Schicht, die aus Naturlatex besteht. Dem FAQ der eve Website kann man dazu entnehmen „Wie alle Naturprodukte riecht es eben auch. Zudem unterliegen Naturprodukte stärkeren Schwankungen in der Produktion. Die Stiftung Warentest empfiehlt erst nach vier Wochen aufgrund von Geruch zu reklamieren. 90% aller eves riechen 1-3 Tage.Weitere 8% riechen bereits nach einer Woche nicht mehr.“


Nachträgliche Ergänzung: Der Langzeittest

Autor: dasnuf

Aha! Google doch "dasnuf" Muhahahahaha!

14 Gedanken zu „[Werbung] eve – one mattress to rule them all“

  1. Und? Wie sieht es jetzt aus mit der Matratze, gibt es noch einen Folgebericht? Ich bin wirklich sehr interessiert daran, weil ich selbst überlege, ob ich sie mir zulegen sollte oder nicht.

       0 likes

  2. Eine neue Matratze, egal welche, ist meistens besser, als die alte, egal welche. Ich kaufe mir lieber alle paar Jahre eine Rollmatratze vom Lebensmittel-Discounter für <100 €. Bevor diese entsorgt wird, gibt es noch eine Zweitverwendung für die Kinder zum Toben.

    Ich kann dieses ganze Gewese um Matratzen nicht verstehen. Ist doch eh fast alles nur billiger Schaumstoff mit Stoffbezug. Auch die teuren sollte man nach ein paar Jahren wechseln. Ich glaube im Matratzensektor gibt es so ziemlich die höchsten Gewinnspannen.

       0 likes

  3. Seit etwa zwei Wochen wollte ich immer mal fragen, wie es denn so ist mit der neuen Matratze. Jetzt weiß ich immerhin schon mal, dass der Geruch, über den ich schon einiges gelesen hatte, doch noch verschwindet. Auf den restlichen Test warte ich dann schon mal gespannt!

       0 likes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken