[Werbung] Übernachten im 25hours Hotel Hafencity Hamburg

Disclosure: Ich wurde von dem Hotel eingeladen

Hamburg ist von Berlin nur einen Katzensprung entfernt. Gefühlt ist man mit dem Zug so schnell in Hamburg wie in Berlin Spandau. Ich freue mich deswegen immer wenn ich einen Termin in Hamburg habe. So war ich zum Beispiel letzte Woche zusammen mit Oskar Holzberg eingeladen auf der Abendveranstaltung „Work Life Trouble – Zwischen Kind, Karriere & Partnerschaft“ über Mental Load zu sprechen. Das fand ich v.a. deswegen spannend weil einer der beiden Veranstalter das Väternetzwerk war und somit auch mit Männern zu dem Thema zu rechnen war. Meine Erwartungen wurden tatsächlich nicht enttäuscht und es gab ausnahmsweise ein sehr ausgewogenes Geschlechterverhältnis (sonst habe ich den Workshops auf 18 Menschen immer max. zwei Quotenmänner), was der Diskussion sehr gut getan hat. Genau genommen so gut, dass ich erst zwei Stunden nach Veranstaltungsende aufbrach und zwar lange nach dem letzten Zug nach Berlin.

Wie gut, dass ich vorher schon klar gemacht hatte, dass ich im 25hours Hotel Hafencity übernachten konnte. Ich liebe das Hotel wirklich sehr und bin schon lange Fan. Ich liebe das Design und das Schiffsthema, das das gesamte Hotel durchzieht. Ich mag außerdem, dass es so kinderfreundlich ist, wie man schon vor Jahren bei Berlinfreckles lesen konnte. Meine Kinder würden es dort auch lieben, zumal es in der ersten Etage einen Flipper und einen Atari 2600 samt Spielen gibt und man auf Schreibmaschinen Briefe schreiben und sich selbst eine Flaschenpost drucken kann (Na gut, vielleicht würde ich selbst mit all den Sachen spielen…).

Ich habe ein Zimmer in der 6. Etage mit Blick auf das Wasser bekommen. Weil ich die Aussicht so mag, habe ich gar nicht erst die Vorhänge zugezogen und mich erstmal auf das Bett geworfen um noch einige Zeit in die Nacht rauszuschauen.

Sogar mit Wärmflasche <3

Das Frühstück im 25hours Hotel Hafencity ist so reichhaltig und vielseitig, dass ich extra früh aufgestanden bin, um ausreichend Zeit zu haben. Es bleiben keine Wünsche offen. Es gibt Brötchen, Brot, Croissants, Franzbrötchen, Zitronenkuchen, Brezeln, Müsli, Jogurt, Käse, Fisch, Wurst, Salami, Schinken, Eier in allen Variationen, Nürnberger Bratwürstchen, Bacon, Marmeladen, Obst, Grießbrei, Säfte, Wasser, Tee und Kaffee. (Oder wie meine Kinder sagen würden: „Menno, nix zu essen!“).

Preislich ist das Hotel nicht gerade günstig. Ich schätze aber seine Details und auch den Service. So bleibt ein Besuch was Besonderes. Plant ihr demnächst einen Aufenthalt in Hamburg, benutzt gerne den 15% Rabattcode auf Onlinebuchungen: 25THEREALDEAL.

Ein letztes Designhighlight kann ich euch nicht vorenthalten: Der ähhhhhh Kotz ähm Mülleimer:

4 Gedanken zu „[Werbung] Übernachten im 25hours Hotel Hafencity Hamburg“

  1. Das Hotel sieht cool aus. Besonders gefällt mir die Übersetzung von Teewurst mit „Tea sausage“. Da musste ich wirklich herzlich lachen, kitchen english at its best. :D

  2. Feines Hotel.
    Der Promo-Code funktioniert aber leider nicht (wird zwar vom System akzeptiert, aber die Preise bleiben gleich.)
    Besser persoenlich anrufen, dann bekommt man gern mal bessere Preise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken

Du hast einen Artikel geschrieben, der sich auf meinen Artikel bezieht und er soll hier erscheinen? Einfach die URL eingeben.
Du willst Deinen Artikel wieder entfernen? Dann die URL erneut eingeben. Weitere Informationen)