Conni – das Mem

Im Rahmen von Conni möchte ich nochmal auf zwei Artikel hinweisen:

  1. Die „heile“ Welt von Janosch, Conni & Co
  2. Conni kann alles und ist immer lustig

Ansonsten fehlen in der Reihe, z.B.

blackmetal

groko

tattoo

 

Autorin: dasnuf

Aha! Google doch "dasnuf" Muhahahahaha!

20 Reaktionen zu „Conni – das Mem“

  1. Wer mal ein Kindergartenbuch als Alternative zu Conni ausprobieren möchte: Dies hier ( http://www.amazon.de/Wer-kommt-mit-den-Kindergarten/dp/3473333689/ref=sr_1_12?s=books&ie=UTF8&qid=1387453196&sr=1-12 ) ist sehr schön. Morgens ist Hetze, der Papa bringt in den Kindergarten, das neue Kind aus Indien lernt als erstes (harmlose) Schimpfworte. Trotzdem sind alle ganz liebevoll zueinander. Illustriet von Lieve Baeten, die man vllt. von der kleinen Hexe (nicht der Ottfreid Preußler-Hexe) kennt.

       1 likes

    1. Grad entdeckt: Von der gleichen Autorin, aber anderen Illustratorin gibt es „Kleine Bildergeschichten von Nik“ ( http://www.amazon.de/Kleine-Bildergeschichten-von-Rosemarie-K%C3%BCnzler-Behncke/dp/3760729835/ref=sr_1_10?s=books&ie=UTF8&qid=1387453616&sr=1-10 ). Das sind sehr schöne Alltagsgeschichten und durch die Kürze sehr fürs allererste Vorlesen gut geeignet (von der Struktur her im Prinzip genau so wie Bobo Siebenschläfer). Nik steht auf, frühstückt, macht Musik auf Töpfen, streitet sich mit Sandkastenfreundin etc. pp., auch hübsch gezeichnet.

         0 likes

  2. Hier heißt es seit kurzem immer „Conni fährt nicht mehr auf die Autobahn.“ Wir lesen seit WOCHEN „Conni übernachtet im Kindergarten“ und auf einmal kommt das Kind mit sowas.

       0 likes

    1. Auch das ein schöner Titel.
      Vielleicht auch noch abgewandelt für Connies wildere Lebensphasen: „Connie bekommt Lokalverbot“

         0 likes

  3. Auf den CD`s von Connie und Konsorten gibt es regelmäßig ein trötendes Blasinstrument, das die kurze Pause zwischen zwei Situationen füllt.
    Ich schwöre, dieses Getröte ist ein böses Wort.
    Es klingt, als würde eine blecherne Stimme A***loch sagen.
    Wir haben auf einer gemeinsamen Reise eine dieser Connie-CD`s gehört und mussten ungefähr fünfzehn mal zurückspielen und dann wieder vor und hörten fünfzehnmal A***loch. Und haben uns dabei völlig hysterisch kaputtgelacht.
    Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wir haben innerfamiliär alle zusammen den Gleichen an der Waffel und hören darum schräge Sachen, die sonst keiner hört oder es ist in der Tat dieses Wort zu hören.
    Wenn es noch irgendwen gibt auf der Welt, dem das auch aufgefallen ist, bitte ich um Rückmeldung.

       1 likes

  4. Ich könnte mir folgende Titel vorstellen:
    Conni bekommt das Burnout Syndrom, weil alle von ihr erwarten, dass sie alles kann und immer glücklich ist.
    Conni schockt mit ihrem Geständnis: Ich fand die Schleife im Haar schon immer scheiße!
    Ich wünsche mir, dass es mal ein Heft geben wird, in dem sie mit ‚einem Projekt‘ total scheitert. Ihre Mutter sagt dann irgendwas wie: Oh, Conni, du bist so eine Nervensäge. Ich habe dich aber trotzdem lieb! ;-)

       1 likes

  5. Weil Conni ja mit den Kindern mitwächst erwarte ich in einigen Jahren folgen, wie Conni bekommt ein Kind oder auch Jahrzehnte später vielleicht Titel wie Conni kommt ins Altersheim. Dazwischen ist noch jede Menge Platz für Titel, die ich mir eigentlich schon jetzt wünschen würde. Als Abendlektüre.

       0 likes

  6. wenn sie gut sind, klingen Metal singende Frauen so:
    https://www.youtube.com/watch?v=p1SlcO0Fikc
    allerdings ist das Death Metal
    die Power-Metal-Sängerinnen (zB Nightwish) klingen alle wie Oper und sehen aus wie dem Cover von Fantasy-Büchern entsprungen

    (ich kenn übrigens ne Alleinerziehende, die freiwillig für ihre Tochter Conni eingeführt hat. also, ins Kinderzimmer mein ich)

       0 likes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken