Apps Apps Apps

Ich habe mein Smartphone seit etwas über einem Jahr und davor war ich Vertreterin der These: So einen Quatsch braucht kein Mensch. Die einzige Motivation mir eins zuzulegen waren meine Kinder. Wer will schon keine Ahnung von dem haben, was für die eigenen Kinder Bestandteil des täglichen Lebens ist?

In der Zwischenzeit lautet meine Frage eher: Warum gibt es Menschen, die das nicht haben?

Immer wieder entdecke ich Apps, die mich begeistern. Als letztes Sleep Time. Sie misst meine Schlafphasen und stellt den Wecker so, dass ich nicht aus dem Tiefschlaf gerissen werde. Das klappt großartig und ich schlafe manchmal 10 Minuten weniger und fühle mich viel wacher.

Wie besessen war ich eine zeitlang von Monsters Ate My Condo. Als ich schon selbst nicht mehr daran glaubte, ließ die Spielsucht etwas nach (bis der Nachfolger kam).

Die Kinder begeistert der Toca Hair Salon. Da kann man Tiere frisieren und Hunde föhnen, dass ihnen die Lefzen flattern. Sehr hübsch gemacht und die App ist so einfach, dass damit schon Zweijährige spielen können.

Was sind eure Lieblingsapps?

Dieser Beitrag wurde unter Wunderbare Technikwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare, 1 Tweet, sharen, plussen

  1. DieStarke sagt:

    Für mich als Berlinerin auf jeden Fall “Öffi”. Ich hab ja kein Auto und die App bringt mich super und zuverlässig von A nach B.
    “Out of Milk” benutze ich grade ganz gerne als Einkaufszettel. Praktisch ist, dass ich meine erstellte Liste mit meinem Mann teilen kann. Ich kann die Liste auch mit wichtigen Zusatzinformationen versehen. Das wäre doch was für deinen Mann und dich, wenn ich mich da recht an einen Blogeintrag von dir erinnere ;)

    Ob meine 7 Monate alte, familiengebettete Tochter auch auf “Sleep Time” hört…?

       1 likes

  2. Béa sagt:

    Ich liebe, liebe, liebe Brushes und Paper 55!

       1 likes

  3. Christian sagt:

    Zum einen evernote; die mobile Variante meines life-saving Zettelkatens.
    Den reeder, den schönsten RSS-Reader wo gibt.
    Dann spotify, um alle meine Musik bei mir zu haben.
    Und überhaupt verschiedene Musik-Apps: rebirth, figure, eydy looper, fretboard.

    Tipp: Jedes Jahr zu Weihnachten gibts von Apple die “12 Tage – 12 Geschenke”-Aktion. da gibts natürlich auch eine App, die Dich jeden Tag erinnert und Dir das Geschenk des Tages nennt …

       1 likes

  4. ben_ sagt:

    Ich hab dieses Jahr mein Smartphone, wieder gegen eines meiner ausrangierten Dumbphones getauscht. Ich hab’s nicht mehr ertragen. Ich kann den totalitaristischen Anspruch von Apps nicht mehr ertragen … zumindest zur Zeit nicht mehr. Das ist mir zuviel Digitales in meinem Leben. Zum Zeittotschlagen, greife ich neuerdings lieber wieder zu analogen Dingen. Ich bin so müde.

       3 likes

  5. “cgeo” für Frischluftaktivitäten und “onleihe” für den Geist und weil ich ebookpreise unverschämt finde. Auf beide APPs will ich nie wieder verzichten müssen.

       1 likes

  6. Katharina sagt:

    Ich habe mein Leben nach einigen Monaten wieder auf den alten Nokia-Knochen downgegradet. Seither funktioniert mein Hirn wieder besser.

       1 likes

  7. sdr sagt:

    Der „muncher”, da kann man so viel mit machen.

       1 likes

  8. Looka sagt:

    Reeder – Wie jawl schon sagte. Das schönste, das man seinen Feeds antun kann.
    Kindle – Immer alle Bücher dabei haben und im Bett ohne Zusatzbeleuchtung lesen können. Schwarzer Hintergrund und niedrigste Helligkeit (in der App einzustellen) erlaubt meiner Frau dennoch zu schlafen.
    Instapaper – Weil ich am Mobilgerät im Gegensatz zum Computer sehr gerne lange Texte lese.
    tumblr – Für den kurzen Gedanken unterwegs. Oder mal ein Photo. Und überhaupt. Gut gemacht.
    Userbing – Macht ein Geräusch, wenn sich jemand auf meinen Blog verirrt.
    Toshl – Mal wieder angefangen unsere Ausgaben aufzuzeichnen.
    Alien Blue – So macht reddit Spaß.
    Screens – Für den Vollzugriff auf meinen Computer.
    Nike+ Running – auch nur wegen der Integration mit Path.
    Path – Weil es so schön ist und fast alle meine engen Freunde dort sind.
    Letterpress – Ähnlich scrabble. Aber anders. Und hübsch.
    I love squares – Ein bisschen was von Tetris. Bin süchtig.
    Manga Rock 2 – Um Mangas zu lesen.
    Foodspotting – Weil ich Fotos mehr traue als Reviews. Alternativ burpple oder forkly.
    Photosynth – Foto App von Microsoft? Die beste Panorama App, die ich kenne.
    Cue – Gibt mir automatisch Zusatzinfos zu meinen anstehenden Terminen.
    AppShopper – Zeigt alle kostenlosen bzw. preisgesenkten Apps des Tages an sowie eine History des Preises. Viele Spiele haben fast regelmäßige Vergünstigungen.
    Hack Run 1&2 – Nettes hacking Spiel.

       1 likes

  9. Susanne sagt:

    Coole Sache… Sleep Time, sagt ein Mensch ohne Smart Phone. Hm, das wäre definitiv was für mich, ich kann aber vermutlich schlecht mein iPad mit ins Bett nehmen, ohne vom Mann für’s Leben (und ohne Smart Phone) für verrückt erklärt zu werden. Dilemma. ;-)

       0 likes

  10. JoSchu sagt:

    Ich bin in den letzten Tagen ein großer Fan der Windel-Adventskalender-App geworden. Nicht lachen, die gibts wirklich, und sie ist toll!
    Die App nutzt die Kamera von Smartphone oder Tablet, um einen auf die Innenseite jedes Adventskalendertürchens gedruckten QR-Code-artigen Marker zu identifizieren und eine kleine dreidimensionale Animation des Weihnachtsmanns ins Kamerabild einzublenden – bei jedem Türchen eine Neue. Wer sich das nicht vorstellen kann, ich habs unter http://jo-schu.net/?p=569 schon mal mit Bildern verbloggt. Morgen gibts auch noch ein Update mit dann (hoffentlich) 24 Weihnachtsmännern auf einmal. :)

       1 likes

  11. lik™ sagt:

    Sleep Time wirkt? Freut mich. :-)

    Toll finde ich Scanner Mini (riiiiichtig Sinn macht’s wohl mit der Pro Variante, aber auch so kommt man schon weiter).

    Der absolute Supertip, um ENDLICH mal ALLE Bankkonten an einer Stelle verwalten zu können: iOutbank! So ne App hätte ich für den Mac seit 10 Jahren gern schon gehabt.

    Da die Dumme iPod App ja kein Sleeptime kann (im Gegensatz zur Podcast App. Dummerweise sind die HÖRBÜCHER aber in der iPod App …) kann man dafür die App “Wecker” nehmen. Gibt natürlich 1000e, aber ich meine eine mit einem grünen Digitaldisplay als Icon (mit einer 7:23 drauf).

    USB Disk ist noch ganz nett, wenn man’s braucht.

    Zum Auto wiederfinden für mich unabdingbar: ParkBud.

       0 likes

  12. Frank Krings sagt:

    Ich bin ein Newsjunkie und mag Apps, die für mich passende News kuratieren. Am liebsten Zite ( http://www.zite.com/ ) Durch das Faven oder “Daumen runter” lernt die App auch ein wenig, wekche Artikel mich interessiern. Dann noch Google Currents, aber die RSS-Feeds laufen dort irgendwie nicht so gut. Und mit der Star Wars Edition macht mir auch Angry Birds wiede Spass.

       0 likes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken