9 Gedanken zu „Urlaubstipps erbeten“

  1. Ist der Winterurlaub eigentlich irgendwann mal wieder zu Ende oder soll das jetzt der Dauerzustand bleiben?

    Lebenslänglich Winterurlaub.

    Als *ich* das letzte mal in Tschechien war, hatten sie aber auch da schon Internet…

  2. Also ich kann auch nur Südpolen empfehlen, Zahopane ist super, und soweit ich weiss auch noch relativ günstig im Preis. Wir waren selbst etliche Male dort. Kein Hype und Apres Ski aber solides Skifahren und humane Preise.

  3. nicht empfehlen kann ich die gegend um tanvald-jablonec. die luft ist zu schlecht wegen der glasindustrie.
    ich war dreimal in benecko, unterhalb des heidelbergs, das war ziemlich klasse. vor allem mit einer riesenherde kinder macht es spaß, weil alles nicht so schnöselig und teuer ist.
    schneeketten und winterreifen sind sehr wichtig. skiausrüstung kann gemietet werden, man sollte aber nicht zu hohe ansprüche haben. für die kinder reicht der hausberg, es gibt auch babyhänge und skischulen. 30 km weiter (autostrecke durch die täler, übern berg ist es kürzer)in spindleruv mlyn gibt es rote, blaue und schwarze pisten, allerdings auch massenhaft fette holländer, die nicht skifahren können.
    skilanglauf ist dort relativ anspruchsvoll. es sei denn man bleibt auf den skateloipen, die auf dem halben berghang gespurt sind. beim verlassen dieser strecken wird es schnell sehr steil, crossfahren ist manchmal ziemlich abenteuerlich.
    das geilste, was ich dort gemacht habe, war eine tour auf dem riesengebirgskamm zur elbquelle. das geht aber nur bei gutem, konstanten wetter. eine zweite tour haben wir wegen schneesturm abgebrochen.
    wir hatten immer bei einer omi quartier für 12 € incl. frühstück, allerdings mit gemeinschaftsdusche und den härtesten seegrasmatrazen der welt. zu weihnachten gab es selbstgebackene plätzchen. mittlerweile gibt es einige hotels und pensionen, die anderen standard haben, auch sauna und whirlpool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken