Abenteuer Whirlwanne

Neulich war ich einige Tage bei Freunden zu Besuch, die gerade umgezogen sind. In eine Wohnung, die bereits über eine Whirlbadewanne verfügte. Es ist wichtig zu wissen, dass die Wanne bereits vorhanden war. Ich möchte nicht, dass andere denken, ich hätte Freunde, die bescheuert sind.

Bescheuert muss man aber sein, wenn man eine Whirlwanne kauft. Preislich beginnt der Spaß beim Neuerwerb bei ca. 2.000 Euro. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Die Modelle tragen Namen wie Lotus oder Blue Moon und suggerieren Entspannung und Erholung. Jeder, der schon mal in so einer Whirlwanne lag, weiß, angemessenere Namen wären Trommelfellruptur oder Fortissimo. Ich wußte das nicht. Ich dachte, als ich die Wanne musterte: “Ach Mensch, nette Idee. Wenn man so mit Kindern abends an die eigenen vier Wände gefesselt ist, dann ist so eine Whrilwanne doch eine schöne Idee. Wenn die Kinder schlafen, legt man sich da rein – womöglich noch gemeinsam mit dem Partner und entspannt ein bißchen.”

Es ergab sich, das meine Freunde tagsüber unterwegs waren und ich mich ein bißchen langweilte. Deswegen entschloss ich mich, die Wanne mal zu testen und ließ sie voll laufen. Dann legte ich mich rein und betätigte den Wasserumwälzschalter. Im gleichen Moment spürte ich einen grauenerregenden Schmerz im linken Oberschenkel. Es dauerte eine Weile bis ich begriff, dass mein Oberschenkel an die Stelle gekommen war, an der das Wasser angesaugt wurde, um zu den acht Düsen wieder raus geschossen zu werden.

Den handtellergroßen Bluterguss, den ich mir so zugezogen hatte, konnte ich jedoch nicht begutachten, weil das Bad innerhalb weniger Sekunden in mehreren Kubikmetern Schaum versank. Ich hatte völlig unerfahren einen tüchtigen Schuss Duschgel in das Becken geschüttet. Als wäre die Sache nicht schon unangenehm genug, stellte ich kurze Zeit später fest, dass ich über und über mit Fetzen eines dünnen Schimmelteppichs übersät war. Die Wanne war – aus Gründen – offensichtlich mehrere Monate – wenn nicht sogar Jahre – nicht benutzt worden. Die stinkenden Schimmelstückchen verklebten meine Augen und ich tastete blind nach der Stopp-Taste. Neben all diesen grässlichen Effekten, machte die Wanne unfassbar laute Geräusche, die ich bislang nur vom Durchzappen bei den N24 Kriegsreportagen kannte. Diesen Monsterapparat konnte man also auf keinen Fall benutzen wenn die Kinder schlafen. Würde man es versuchen, stünden die Kinder innerhalb weniger Sekunden verstört in der Badezimmertür. Man könnte die Wanne überhaupt nie verwenden. Die Nachbarn würden sich beschweren – zurecht! Es war absolut furchtbar! Grauenerregend! WERKAUFTDENNSOWAS?

Ich nestelte blind nach dem Ausschalter, um dem Grauen endlich ein Ende zu setzen und siehe da: Just in diesem Moment als das Gesprudel und Gesprotze, das Rauschen und Tosen ENDLICH aufhörte, setzte die langersehnte Entspannung ein.

 

P.S. Whirlpools nennt man übrigens auch Jacuzzi. Benannt nach den Brüdern Jacuzzi, die Ende der 50er eine portable Hydrotherapie-Pumpe für medizinische Zwecke entwickelten. Die Jacuzzis waren Italiener. Womit wieder bewiesen wäre, dass die Italiener so ziemlich alles erfunden haben.

P.P.S. Das neue Wort zu diesem Artikel lautet Sielhaut. Sielhaut war das, was ich mir im Anschluss an diese Erfahrung vom Körper schrubbte. “Sielhaut ist ein Biofilm, [der in Innenflächen des Wasserdüsensystems eines Whirlpools entstehen kann]. Sie besteht zum überwiegenden Teil aus toter und lebender Biomasse sowie aus anorganischen Bestandteilen.

Dieser Beitrag wurde unter Experimente, Zeug abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare, 4 Tweets, 3 Facebook Shares, 8 Plusones

  1. Alberto Green sagt:

    Mein Schwiegervater, gebürtiger Iraner, würde das mit dem Erfindungsreichtum der Italiener vehement bestreiten: “Schließlich haben wir Perser ‘Espaghetti’ erfunden, als es noch gar keine Italiener gab.”

    (Ich wünschte, ich scherzte.)

       0 likes

  2. dasnuf sagt:

    @Alberto: Ich denke, mein Vater und Dein Schwiegervater werden keine Freunde.

       1 likes

  3. kornecke sagt:

    Auf Seite 4 der Google-Bildersuche zu ‘Sielhaut’ tauchen Filly-Pferde auf. Man wundert sich erst, wo der Zusammenhang ist…

       1 likes

  4. dasnuf sagt:

    @kornecke: Ich möchte nicht rechthaberisch sein, aber das sind gewöhnliche Einhörner. Kuscheltiere. ca. 20 Mal so groß wie Fillys.

       0 likes

  5. mutterchaos sagt:

    Manchmal verfluche ich mein Kopfkino, heute nicht. Und keine Sorge, an den passenden Stellen waren schwarze Balken.

    You made my day!

       0 likes

  6. Vulkanente sagt:

    Meinen auch ! Aua, mein Bauch- Danke fürs Kopfkino.

       1 likes

  7. Journelle sagt:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************
    Made my day
    *****************/KOMMENTAROMAT**********************

       0 likes

  8. Petra sagt:

    Es sollte einen Warnhinweis geben. “Wegen Sielhaut nicht vor dem Frühstück lesen!” Hast Du ausgesehen wie eine grüne Na´vi? XD

       2 likes

  9. Pingback: Welche Blogs ich lese und warum: Haben auch Kinder | Journelle

  10. Carsten sagt:

    Ja Whirlwannen für Innen sind nicht immer der Hit, oft werden die Dinger auch von Menschen verkauft, die keinen Plan haben. Eine automatische Desinfektionsanlage hätte hier die Welt gerettet……Übrigend’s, eine richtige Massage gibt es in den Pools für draussen, nennen sich auch Jacuzzi…oder Whirlpool, Spa, Aussenwhirlpool, Hottub und und und.. – die haben auch eine integrierte Filter- und Desinfektionsanlage, macht eh mehr Spaß unter freiem Himmel zu blubbern…

       0 likes

  11. Lisa sagt:

    Kann den Ärger nicht ganz nachvollziehen, meine Whirlwanne macht nicht so einen Krach, es sei denn ich dreh die integrierte Anlage auf :)

       2 likes

  12. Jens sagt:

    Also das hier grundsätzlich alle Whirlwannen für schlecht und deren Käufer für dumm dargestellt werden finde ich nicht gut.

    Noch dazu von einem Menschen der so schlau ist und Duschgel in eine Whirlwanne kippt. Ich denke jedem der die Grundschule gemeistert hat sollte klar sein das man das nicht macht….

       0 likes

  13. Elsa sagt:

    Na ich glaub wenn das so schlimm ist, dann bleib ich lieber bei meiner Sauna. Aber toller Artikel!

       0 likes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken