Farbdrama

In der Regel plane ich gerne gut ein halbes Jahr im Voraus. Anfragen der Art: Wollen wir heute Abend ins Kino gehen? können bei mir nicht bearbeitet werden, weil ich mich nicht fünf Tage psychisch auf einen Kinobesuch einstellen konnte.
In sehr seltenen Fällen passiert es, dass ich etwas nicht vorbereite. Nun ja, nicht gewissenhaft vorbereite.
So z.B. die Lesung morgen. Zwar habe ich mir vor drei Wochen einen Text ausgesucht und vor vier Wochen die Zugtickets bestellt, jedoch habe ich mir keinerlei Gedanken über das allerwichtigste gemacht:
Was ziehe ich an?
Meine Mutter empfahl zu solchen Anlässen meistens den Arsch über die Ohren zu ziehen, was ich in Anbrtracht der hochkarätigen Lesungsbesetzung wahrscheinlich nicht tun werde.
Meine mangelnde Planung hat sich heute Nacht in einem schlimmen Albtraum manifestiert. Da träumte ich, ich hätte nur eine viel zu kurze Hose eingepackt und das Oberteil vergessen, welches ich mir dann ersatzweise aus der Altkleidersammlung gefischt habe.
Zudem besaß ich keine Schuhe und versehentlich war meine Kleidung in beißenden Komplementärfarben zu dem Sofa, auf welchem die Lesenden sitzen werden, gehalten.
Ein Fiasko auf ganzer Linie.

Was ziehen denn die anderen Damen an?

15 Gedanken zu „Farbdrama“

  1. Nomak sagt:

    Nun, wenn man MC so hört/ liest, ist die Lesung ja super gelaufen – trotz der kurzen Vorbereitungszeit…;-)

  2. Counter sagt:

    @MC Winkel,

    ich empfehle bei solchen Problemen einfach von jedem Schuh einen anzuziehen.

    @DasNuf

    ihnen empfehle ich eine etwas dunklere blaue bluse die das dekoltee soweit frei gibt, dass sie eine türkisfarbene steinchenkette dazu tragen können, mit einer hose die farblich abgestimmt hinzu passt (hier endeten meine ach-so-tollen-vorschläge)

    Wenigstens weiß ich jetzt woher ich diese „ich muss mich 3 monate psychisch auf ein ereignis vorbereiten“-ader kommt. ;)

  3. Farlion sagt:

    Na dann bin ich erst recht für eine Webcam ;)

  4. kid37 sagt:

    Ich dachte, wir ziehen uns alle aus?

  5. montez sagt:

    Was für ein abgründiger Apostroph. Chuk´s. Yo.

  6. MC Winkel sagt:

    Aber Frau Nuf: Chuck´s!
    Das sind keine … „Turnschuhe“

  7. Farlion sagt:

    Könnt Ihr nicht eine Webcam aufstellen, so für die Leute, die den weiten Weg nicht machen können? Ich will doch zu gern die Verkleidungen sehen.
    Oder postet zumindest hinterher ein Foto ;)

  8. nuf sagt:

    Lederschuh, keine Frage. Sie sind doch nicht dieser komische Moderator aus dem Frühstücksfernsehen, der zum Anzug immer Turnschuhe trägt. Ich bitte Sie!

  9. MC Winkel sagt:

    Also ich trage morgen ein avantguardistisches bleu, darüber etwas helles, freundliches – was auch den Teint ein wenig betont. Und als klassisches Accessoir und als Kontrast dazu werde ich noch etwas Schwarzes darüber tragen, denn schwarz ist das neue braun. Was mich heute Nacht auf keinen Fall schlafen lässt, sind die Schuhe.

    Chuck´s oder ein schwarzer Lederschuh?

    Ooooh, ich hasse diesen Stress!

  10. freundderhasenpfote sagt:

    du dichtest? näää?

  11. nuf sagt:

    Nu sei kein fiese Möpp!

  12. freundderhasenpfote sagt:

    welche lyrik?
    hasenpfote dichtest du?

  13. ich empfehle „hochgeschlossen“, um die Herren nicht von der Lyrik abzulenken.

  14. dasnuf sagt:

    Ja cool! Kotzgrün ist meine Lieblingsfarbe!

  15. mek sagt:

    Das Sofa ist Kotzgrün. Vielleicht gibt der Nufsche Kleiderschrank etwas passendes her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken