5 Gedanken zu „Hobbys“

  1. Die Geräuschkulisse halte ich für das geringste Problem: Brüchiges, antikes Plastik contra modernes, hyperaktives Kind geht immer zugunsten des Gehörs der Eltern aus.

    Leider aber verführt das günstige Angebot stets zu zu großzügigen Einkäufen. Ich meine: Wer kommt schon ungeschoren am Playmobilpiratenschiff samt Mannschaft, Zubehör und Beiboot für 5 Euro vorbei?
    Das Resultat vons Janze ist eine hocherfreute Brut und eine daueraufräumende Mutter. Mit meiner Liebe zu Flohmärkten ist es seit dieser Erkenntnis vorbei.

    Schade nur, dass die Zwillingsmama drei Straßen weiter die Vorteile des Haustürgeschäfts entdeckt und in mir ihr erstes Opfer gefunden hat…

  2. Ich halte Sie für klug. Meist. Eigentlich immer. Jetzt frage ich mich, wie Sie trotz

    a) mehrfacher Elternschaftserfahrung über mehrere Jahre
    b) der eindeutig nicht übersehbaren Klingelkonstruktion
    c) der offenbar abgelaufenen Garantie

    dieses Utensil des Terrors kaufen UND als Erfolg feiern können.

    Nochmal langsam aus Lektion 1: WIR KAUFEN KEINE SPIELZEUGE DIE GERÄUSCHE MACHEN.

    Wobei Schlaf ja auch weit überbewertet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken