Die Abschaffung des Ars

Mathe: So viel Spaß!

Wir machen Mathe-Hausaufgaben:

Breite: 28 cm
Länge: ?
Fläche: 0.025 Ar

Das Kind empört: „Ich kapier’s nicht!“
„Was genau verstehst du denn nicht?“

„Was ein Ar ist.“
„Das muss man nicht verstehen. Das muss man sich merken. Ein Ar sind 100 Quadratmeter. Fertig.“
„ABER ICH CHECKE ES NICHT!“
„Kind, das hat sich irgendwer mal ausgedacht. Es gibt so Sachen, die muss man einfach auswendig lernen. Selbst in Mathe. Ein Ar sind 100 Quadratmeter. 100 Ar sind ein Hekt*Ar. Fertig.“
„Aber wer benutzt denn Ar?“
„Wahrscheinlich niemand mehr. Irgendwann mal die Franzosen, wenn ich mich Recht erinnere.“
„Dann will ich das nicht lernen.“
*hält langen Vortrag über die Moderne und dass schon seit 100 Jahren die Flächeneinheit Ar nicht mehr gebräuchlich und lediglich von historischem Interesse ist*
*Mutter atmet leise aus*: „Können wir jetzt ausrechnen, wie lang unsere Fläche ist?“
*Kind verlässt Raum, knallt Tür zu*
*Kind gründet in der Schule AG gegen Ar*
*Kind sammelt Unterschriften*
*Kind malt Anti-Ar-Plakate*
*Kind organisiert Schulstreik mit „Wir für moderne Flächenmaße“-Warnwesten, welche die Gesellschaft zur Einhaltung und weltweiten Einführung des metrischen Systems gesponsert hat.“
*Kind verbarrikadiert mit Hundertschaften die Straßen*
*Kind gibt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ergreifendes Interview. Video wird auf YouTube millionenfach geteilt*
*Weltöffentlichkeit schaut auf Berlin*
*Bundespräsident lädt Kind ein, garantiert persönlich Abschaffung des Ars*
*Spahn erhält Sonderaufgabe das Ar aus allen Schulbüchern zu streichen*
*Deutschland atmet auf, weil Spahn endlich beschäftigt ist und keine unqualifizierten Statements auf Twitter und im Rundfunk abgibt*
*Kind erhält Bundesverdienstkreuz*

*Mutter ist total stolz*

Soll einer mal sagen, mit Mathe würde man nichts fürs Leben lernen.

50 Gedanken zu „Die Abschaffung des Ars“

  1. Gerade in der Landwirtschaft rechnen aber die meisten noch mit dem Ar, genauer gesagt dem Hektar.
    Aber amüsante Geschichte, die den Nutzen alter Einheiten vielleicht hervorhebt, oder auch nicht:
    Ein Bekannter arbeitete mal in einem Projekt mit Amerikanern zusammen. Die Europäer verzweifelten an deren Größenangaben und versuchten wochenlang mit vernünftigen Argumenten vom metrischen System zu überzeugen. Alles half nichts.
    Dann gingen die Europäer dazu über selbst in die ältesten und ausgefallensten Einheiten, die sie in der amerikanischen Geschichte finden konnten umzurechnen.
    Schon im Meeting darauf konnte man sich plötzlich auf metrische Einheiten einigen. (Zu denen das Ar ja irgendwie gehört. ;-) )

  2. Wiki sagt Folgendes zum Ar: … „In der EU und der Schweiz ist der Ar bzw. die Are gesetzliche Einheit für die Angabe der Fläche von Grund- und Flurstücken.“

    Lohnt sich vielleicht doch, sich das zu merken. ?

  3. Bei dieser Aufgabe würde ich auch auf die Barrikaden gehen. Der Zusammenhang zwischen cm und Ar ist hier ja total willkürlich, könnten ja auch km^2 sein. So lernt ja keiner wann eine Einheit auch sinnvoll ist. Hier ist das wohl cm^2. Mit solchen Aufgaben schafften die Lehrer mehr Frust als ein gutes Verständnis für die Materie.

  4. Ist es eigentlich noch (rein theoretisch) denkbar, sich selbst nur mal ganz kurz nicht als Opfer der krass schlimmen Gesellschaft zu sehen, oder wäre das dann doch zu radikal?

    1. Wenn Du den Artikel wirklich ernst genommen hast, lautet meine Antwort: Smiley mit verdrehten Augen.
      Wenn Dein Kommentar sich auf die Metaebene bezieht: Tatsächlich finde ich es gar nicht mal so erstrebenswert alles hinzunehmen. Ich finde es sogar begrüßenswert die „weil es eben schon immer so ist“-Dinge zu hinterfragen und sich dann zu fragen, ob man sie vielleicht ändern kann.

Reposts

  • Chaos gibt die Würze
  • Weltenwandler
  • Svantje Ankersen
  • Bleistifterin
  • Mario Damian
  • Blauhelm
  • Frimelotta

Mentions

  • (((Privatsprache)))
  • ?
  • schiffskatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken