22 Gedanken zu „Ein Podcast, ein Podcast“

  1. Johanna sagt:

    Klasse podcast – obwohl ich an sich nicht so Fan von Podcasts bin. Da kamen Erinnerungen an Bamber hoch, hach, Nostalgie!

  2. Sven sagt:

    Du planst einen Podcast?
    Das ist ja ein Ding.
    Ich dachte, du machst demnächst in YouTube?

  3. Anna sagt:

    Ebenfalls sehr gerne gehört.

    Eine Weile spürte ich latenten Unmut gegenüber dem Moderator („Wieso erzählt der so viel über sich? Ich will doch das Nuf hören!“). Über die spannenden Themen vergaß ich diesen latenten Unmut irgendwie. :-) Am Ende war ich erstaunt, wie kurzweilig die anderthalb Stunden waren und wie gut der Moderator es hinbekommen hat, für diese Themenvielfalt zu sorgen. Und dann habe ich gleich noch weiter beim Leitmotiv ‚rumgehört.

  4. TheCounterpart sagt:

    Sehr gerne gehört. :)

  5. fraujuni sagt:

    Ich habe das auf dem Spaziergang mit dem Baby gehört. Damit ich mir alles anhören konnte habe ich etliche Extra-runden durch den Schneesturm gedreht.

    In der PräKinderZeit habe ich mich ja immer gewundert, wer denn das Format Podcast braucht. Jetzt bin ich froh um jede Neuentdeckung und um jede Folge!

    Ich denke bei Leitmotiv immer, wen kann er denn da jetzt noch holen, um das Niveau zu halten… und immer wieder schafft ers! Sehr gerne gehört.

    Ich würde mich quasi (sorry, musste :) ) sehr über einen nufigen Podcast freuen!

  6. Ich habe das sehr gerne auf dem Spaziergang vom Hort nach Hause am Smartphone gehört. So gerne, dass ich 90 Prozent meines Datenvolumens aufgebraucht habe. Es hat sich gelohnt.

    1. dasnuf sagt:

      Ein großes Opfer, das ich mit meinen 300 MB Surfvolumen ebenfalls bereit wäre zu bringen, wenn du mal einen Podcast machst.

  7. kasimon sagt:

    Ich mag die Podcastreihe von Casper ja eh sehr gern, und ihr habt das sehr nett gemacht. Ein schönes Gespräch!

  8. Thomas sagt:

    Zu lang*. Viel zu lang*. Wer soll das denn alles hören???

    Und dann auch noch einen eigenen Podcast? Wird ja immer schlimmer*!!!

    * toll!!!!

  9. Pterry sagt:

    ich wusste schon, warum du dasnuf heißt. das stand schonmal hier irgendwo im Blog

  10. Ohmann, 1:31 – ich nehme mir fest vor, das am Wochenende anzuhören. Und dankeschön fürs Antworten! (Wo ungefähr kommt den „Warum heißt mein Blog so wie er heißt“? Kann ich abkürzen?)

    Viele Grüße!
    Christine

    1. dasnuf sagt:

      Das ist quasi die Eröffnungsfrage (ich glaube, wenn man die ersten 3 min anhört, dann hat man es gehört).

      1. Danke, dann höre ich mir das sooofort an!

      2. Pterry sagt:

        quasi :D
        Ja, bitte mach einen eigenen Podcast. Ich hab dir gern zugehört und besonders bei der Elternabendstelle heftig genickt!

  11. seanrose sagt:

    hatte ihn gestern schon durchgehört. (vorsichtshalber analoge notizen bei elternabenden, habe gut gelacht)
    das mit dem eigenen podcast ist eine super idee, aber … äh … wo willst du die zeit hernehmen? ich jedenfalls würde mich auch über einen pro jahr freuen, gogo audionuf!

  12. selou sagt:

    interessante themen + gut auf den punkt gebracht, sehr symphatische stimme und ich hätte auch gerne noch länger zugehört, aber dieser moderator geht ja gar nicht! (sorry + respekt an deine ähem… geduld)!

    1. dasnuf sagt:

      Also ich bin ja überhaupt nur deswegen dahin, weil ich den „Moderator“ so gut finde… und mir hat das wirklich Spass gemacht.

      1. selou sagt:

        nicht falsch verstehen, das war überhaupt keine kritik an dich, ganz im gegenteil…

        1. Nicole sagt:

          Kann ich überhaupt nicht teilen, die Meinung. (Und auch nicht Ihre selbstkritische „Zu oft ‚quasi'“-Anmerkung.)

          Das ist viel Information, über die ich als Fachfremde ganz schön nachdenken muss. Durch den entspannten, sympathischen Plauderton, ohne staatstragende Elemente, mache ich das aber sehr gerne.

          Danke schön, macht Spaß, zuzuhören!

          1. dasnuf sagt:

            Vielen Dank! Gut, wenn es „quasi“ nicht genervt hat.

  13. Steve sagt:

    Ich hab ihn noch nicht gehört, aber mich schon sehr lange darauf gefreut. :)

    Und die Klammer: \o/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken