Gute Vorsätze

Gute Vorsätze hat jeder, der Elter wird. Leider sind diese so nachhaltig wie Silvestervorsätze. Zwar wollte man, was man im eigenen Elternhaus hörte, niemals nicht sagen – doch ehe man es sich versieht, verlassen den Mund Sätze wie: Ich will jetzt keine Diskussion mehr, Du machst das weil ICH das sage!
Viel schlimmer als diese Killerphrasen, ist das, was man immer und immer und immer und immer wieder sagen muss.
Seit Monaten versuche ich Kind 1.0 klar zu machen, dass das Aussprechen dieser Sätze für Erwachsene ebenso nervtötend ist, wie das Anhören. In der Beliebtheitsskala ganz oben rangieren:

– Du sollst Händewaschen, nicht planschen!
– Nicht mit dem Stuhl wackeln, setz‘ Dich bitte richtig hin.
– Wäre es möglich, erst runter zu schlucken und dann zu sprechen?
– Ich habe gesagt, Du sollst Dich bitte anziehen!
– Kann man die Tür auch leiser zumachen?
– Bitte leiser sprechen, leiser bitte, verdammt noch mal LEISER! ICH BIN NICHT TAUB … ICH VERSTEHE DICH AUCH SO!!!

Wenn Kind 2.0 groß genug ist, um angeschrien zu werden, werde ich zu alt und schwach sein, um diese Sätze weiterhin live zu performen. Ich habe deswegen eine CD aufgenommen. Sie deckt die Sektionen ‚Berufstätig: Kind morgens in die KiTa bringen und trotzdem pünktlich zur Arbeit kommen‘, ‚Zu Tisch: Ohne kippelbedingten Kieferbruch speisen‘, ‚Nachtruhe: Mit geputzten Zähnen schläft es sich besser‘ und ‚Alltag: Auch ohne Süßigkeiten und Zeitschriftengimmicks kann man einkaufen‘.
Die CD gibt es ab März 2008 in jedem gut sortierten Musikfachgeschäft (auch als Hörzedee für Jehörjeschädichte).

9 Gedanken zu „Gute Vorsätze“

  1. Ich vermisse Evergreens wie:

    „Nein, nur weil Brennspiritus so schön eingefärbt ist, muss man ihn nicht trinken.“

    „Sekundenkleber gehört nicht in Papas Augentropfen!“

    „Feuerzeuge und Muttis Gardinen sind keine Freunde.“

    und „Eltern wecken mit spitzen Dingen ist kein Spaß.“.

  2. Ich bitte dringend um Zusendung der CD. Priorität sehr hoch, da sämtliche Stimmbänder auf genau diese Sätze mit Nichtfunktion reagieren.

    Besonders gefreut habe ich mich, als ich erkennen durfte, daß ich nicht der einzige Depp bin, der jeden, aber wirklich jeden verd…Einkauf mit einem Kinderheft inklusive völlig schwachsinnigem, weil bereits fünffach vorhandenem und schnell defektem Kinderspielzeug (sehr beliebt hier die Abt. Handy!) beenden muss.

  3. Bitter wird es, wenn Kind 1.0 merkt, dass man die Fragen 3 und 5 ganz einfach und ohne Konsequenzen beantworten kann – mit „Ja, das wäre möglich“ bzw. „Ja, kann man“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken