Mann, der – unbekanntes Wesen

Beispiele für geschlechtsspezifisches Verhalten habe ich in meinem Studium zuhauf gehört. Der Mann rupft sich das T-Shirt kopfüber vom Leibe wohingegen die Frau die Arme hinter dem Rücken verschränkt und es vorsichtig über den Kopf zieht. Mann trägt die Bücherstapel locker unter dem Arm – die Frau drückt sie sich als seien sie ein zu beschützender Säugling an den Körper.
In der Psyche sehe ich diese Unterschiede nicht begründet. Mir scheint es geht hier eher um physikalisches wie Kraft, Hebelwirkung und Winkel.
Es ist mir ein leichtes mir diese an das durch das geschlechtsbestimmende Chromosomenpaar zu erklären.
Die wahren Rätsel begegnen mir im Paaralltag. Da wäscht man als neuerdingse Hausfrau artig die Wäsche und ordnet sie brav in Stapeln in den Schrank, um festzustellen, dass nach der ersten Bekleidungsstückentnahme Sodom und Gomorra im Kleiderschrank ausgebrochen ist.
Der Mann braucht ein weißes Oberteil und geht bei der Suche vor wie der Arm einer Betonmischmaschine. Erst wenn alles zerwühlt ist, greift er das gesuchte Teil und zieht von dannen.
Seltsam.

Vorher:

Schrank vorher

Nachher:

Schrank nachher

Lesen Sie auch ältere Artikel über das Verhalten in krawattären Notsituationen.

8 Gedanken zu „Mann, der – unbekanntes Wesen“

  1. Tja , mein Exemplar denkt, fühlt und wühlt genauso. Warum das so ist, keine Ahnung.
    Ich habe es jedenfalls aufgeben. Schön nach dem Motto wer suchet der findet.

  2. Es muss sich um eine antientropische Verschwörung handeln. Ich weiss nämlich ganz genau, dass man Schränke gar nicht ordentlich halten KANN!

  3. OK, ich oute mich hiermit als klassische männliche Schrank-Schlampe. Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie der Schrankinhalt eines Menschen (z.B. meiner Frau) zu jeder Tages- und Nachtzeit aussehen kann wie mit einem Tabellengenerator entwickelt und der Schieblehre umgesetzt…

  4. Also an sehr schlechten Tagen schmeiss ich ihm seine Klamotten 1:1 nach der Wäsche in den Schrank. Bringt ja nix das Zusammenfalten wenn er es dann eh auseinander nimmt. =)

  5. Interessant! Habe hier bis jetzt nur mitgelesen und mich still amüsiert.
    Bei diesem Beitrag möchte ich aber doch meinen (etwas peinlichen) Senf dazugeben. Denn mein männliches Exemplar ist leider ordentlicher als ich. Da wird sogar morgens in aller Eile das zuerst herausgezerrte (DAS ist immerhin gleich *g*) aber leider farblich nicht passende Hemd wieder fein zusammengelegt oder aufgehängt. ARGH, und und in meinem winzigen Teil im Kleiderschrank schaut’s aus wie Kraut und Rüben. *seufz*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)