[Test] Teufel Real Blue NC Testbericht

Disclosure: Ich habe die Kopfhörer kostenlos als Testexemplar überlassen bekommen.
Teufel Real Blue NC
Noise Cancelling Kopfhörer von Teufel

Noise Cancelling Kopfhörer von Teufel im Test

Im Januar hat Frau Kirsche in der Weisheit ein Loblied auf Noise Cancelling Kopfhörer gesungen. Wer unseren Podcast (aus nicht nachvollziehbaren Gründen) nicht regelmäßig hört: Frau Kirsche erscheint manchmal ein wenig angespannt im Kontakt zu anderen Menschen und kommuniziert gerne mit ihrem Handflammenwerfer. Nachdem sie aber die Noise Cancelling Kopfhörer geschenkt bekommen hat, wirkte sie im Gespräch fast als sei sie eine ausgesprochene Menschenfreundin.

Das hat mir den letzten Anstoß gegeben selbst Noise Cancelling Kopfhörer auszuprobieren. Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass ich ziemlich lärmempfindlich geworden bin, seit ich Kinder habe. Es fühlt sich an, als ob ich nur die Menge X an Geräuschen ertragen kann und wenn die überschritten ist, fühle ich mich gestresst. Ohne Kinder war es relativ einfach Lärm zu vermeiden. Seit ich Kinder habe, verstehe ich total warum Lärm auch unter Umweltbelastung zählt.

NC Kopfhörer haben offenbar alle – nur welche sind die besten?

Kaum hatte ich mich entschieden Noise Cancelling Kopfhörer zu testen, war meine Timeline voll von Menschen, die ohne Noise Cancelling Kopfhörer nicht mehr aus dem Haus wollen. Das nennt man übrigens Baader-Meinhof-Phänomen: fokussiert man sich geistig auf ein bestimmtes Thema, sorgt die selektive Wahrnehmung dafür, dass man es überall sieht und hört. In meinem Fall eben das Thema Noise Cancelling.

Aufgedeckt: Die Irren in Berlin, sind nicht irre sondern haben NC Kopfhörer

Nachdem ich meine Teufel Real Blue NC einige Wochen ausprobiert habe, habe ich endlich herausgefunden, warum es so viele Irre in Berlins öffentlichen Verkehrsmitteln gibt. Denn: diese Menschen sind gar nicht irre, sie tragen nur Noise Cancelling Kopfhörer mit Freisprecheinrichtungen. Doch erstmal von vorne:

Bevor ich meinen Test startete, wurde mir gesagt, dass NC Kopfhörer bestimmte Töne (nämlich gleichbleibende tiefe) besser rausfiltern können als andere (z.B. helle Kinderstimmen). Diese Aussage hat sich bewahrheitet. Beim Staubsaugen Podcast mit NC hören: perfekt! Im Badezimmer Wäsche aufhängen, während der Trockner läuft und dabei Serien anschauen: ein Traum!

Tram zur Hauptpendelzeit fahren: absurd leise. Tatsächlich musste ich mich da auch erst dran gewöhnen. Offenbar arbeite ich beim Ausgleichen von Bewegungen auch viel mit den Ohren? Jedenfalls mit aktivierten NC Kopfhörern hatte ich stehend ab und an das Gefühl durcheinander zu kommen, weil mein Körper etwas fühlt (Kurven), was ich sonst auch höre (Brummen, Quietschen, Rappeln). Da man das Noise Cancelling aber an- und ausstellen kann – was übrigens nicht bei allen Noise Cancelling Kopfhörern geht – ist das kein Problem.

Generell muss ich sagen, dass der Sound der Teufel Real Blue NC Kopfhörer brilliant ist. Ich habe sonst 30 Euro Stöpselkopfhörer, weil ich die nach dem Joggen oft in die Jackentasche stopfe und dann versehentlich mitwasche, was mit wertigen Kopfhörern auf Dauer ein teurer Spaß wird. Ich war jedenfalls beeindruckt wie viel besser meine Lieblingsmusik klingt, wenn man ordentliche Kopfhörer hat. Auch die Stimmqualität ist hervorragend. Sowohl wenn man schön produzierte Podcasts hört als auch beim Telefonieren. Den Real Blue NC kann man nämlich auch als Headset benutzen, weil er eine integrierte Freisprecheinrichtung hat. Doch Vorsicht! Weil die Stimme am anderen Ende der Leitung so klar ist und die Umgebungsgeräusche wegfallen, muss man aufpassen, dass man nicht so spricht, als sei man alleine. Ob man das aus Versehen tut, merkt man schnell an den Blicken der armen Menschen in der näheren Umgebung, die selbst keine NC Kopfhörer tragen.

Ordentlich Übung erfordert die Touch-Steuerung an der Außenseite der rechten Ohrmuschel über die man die Musik steuern, Lautstärke regulieren und Telefongespräche annehmen kann.

Wer OK Google und Alexa nutzt (was ich aus datenschutztechnischen Gründen nicht tue), der kann natürlich auch alles sprachsteuern.

Teufel Real Blue NC
Pressefoto: Teufel // In der Detailaufnahme sieht man sehr gut, dass man die Touch-Steuerung nicht sieht.

Zusammenfassend kann ich also sagen: Die Kopfhörer leisten genau das, was der Hersteller verspricht:

„Auf Knopfdruck werden lästige Störgeräusche wie das Dröhnen von Flugzeugtriebwerken und die Motorengeräusche verringert. Der REAL verwendet das neue Verfahren Hybrid Noise Cancelling. Über kleine Mikrofone auf der Innen- und Außenseite des Kopfhörers werden die Störgeräusche aufgenommen und phasenversetzt eingespielt. Der Pegel der Störgeräusche verringert sich.

Die geschlossene Bauweise reduziert zusätzlich impulsive Geräusche, wie z. B. Schritte. Bitte beachte, dass es kein Verfahren gibt, das Störgeräusche komplett eliminiert.“

Quelle: Teufel

Für Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln und bei der Hausarbeit kann ich den Real Blue NC sehr empfehlen. Ich habe allerdings immer ein wenig Angst, dass er mir geklaut wird. Bluetooth ist zwar toll, aber lieber wäre mir doch eine solide Metallkettenverbindung zu meinem tongebenden Medium oder wenigstens ein Mechanismus, der die Kopfhörer mit Glitzer und Konfetti platzen lässt, wenn sie plötzlich weiter als 10 m von mir entfernt werden. Solange dieses Feature nicht eingebaut ist, kann man aber Vorliebe mit dem 1,3 m langen Klinke-Kabel nehmen, sofern man so paranoid wie ich ist.

Apropos kabellos: Die Bluetooth-Konnektivität lässt meiner Meinung nach etwas zu wünschen übrig. Die scheint mir doch etwas sensibel, da sie regelmäßig abbricht.

Mir wurde übrigens gesagt, dass ANC in Großraumbüros nur bedingt hilft. Das kann ich nicht bestätigen. Mir haben die Kopfhörer beim Konzentrieren total geholfen und ich habe die Hintergrundgespräche der Kolleginnen als nicht mehr störend wahrgenommen. Im Übrigen hilft die gute Sichtbarkeit der Kopfhörer auch, dass man nicht ständig über drei Reihen hinweg oder beim Telefonieren angesprochen wird.

Natürlich hört man immer ein bißchen was – aber das sagt der Hersteller ja selbst (s.o.). Tatsächlich wäre es vielleicht sogar ein wenig gefährlich im Straßenverkehr als Fußgängerin gar nichts zu hören. Das hatte ich vor dem Test nämlich befürchtet.

Teufel Real Blue NC
Bequem zu tragen: Teufel Real Blue NC

Bequem zu tragen waren die Kopfhörer auch. Ich hab bei vielen anderen Modellen das Problem, dass mir ziemlich schnell die Ohren weh tun oder meine Brillenbügel so stark auf meinen Kopf gedrückt werden, dass sie Kopfschmerzen verursachen. Das war hier auch nach zwei Stunden nicht der Fall.

Noch ein paar Daten zum Schluss:

  • Akkulaufzeit – 60 h mit Kabel und ANC/30 h mit Kabel und Bluetooth/23 h mit Bluetooth und ANC
  • Gewicht – 260 g
  • Kosten – 229,99 Euro
  • Rückgaberecht – 8 Wochen also ausreichend Zeit die Kopfhörer ausführlich zu testen!

Um auf den Anfang meines Artikel zurück zu kommen: Noise Cancelling Kopfhörer filtern keine Kinderstimmen. Insgesamt helfen sie aber den Tag über stressende Geräusche einzusparen, so dass man am Abend in Summe weniger Lärm aufgenommen hat und das hilft nach einem langen Arbeitstag und den Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln insgesamt nicht so geräuschempfindlich zu sein. So jedenfalls mein Eindruck.

67 Gedanken zu „[Test] Teufel Real Blue NC Testbericht“

  1. Interessant… Ich könnte zuhause die Geräusche der Kinderspielzeuge ausblenden? Hmm……
    …..blöd nur dass die Kinder dann auch mit ausgeblendet werden. Das ist zwar hin und wieder bestimmt auch nützlich aber ich hab dann bestimmt ein schlechtes Gewissen.

    Gruß
    Aginor

    1. Wie gesagt: Kinderstimmen hört man trotz NC. Monotones Schlagen von Spielzeugen wird ähnlich wie Schrittgeräusche ausgeblendet.

      1. Hmm habe das scheinbar im Artikel irgendwie falsch verstanden, ich dachte gelesen zu haben (ja, ohne Kaffee morgens und so :D ) dass sie zwar nicht ganz ausgeblendet aber leiser werden.
        Daher die Befürchtung sie könnten unter meine Wahrnehmungsgrenze fallen.

        Gruß
        Aginor

  2. Seit Kurzem bin ich selbst ebenfalls Besitzer von solchen noise-cancelling-Kopfhörern,
    und ich kann die Verblüffung bestätigen, die das weitestgehende Ausblenden von Umweltgeräuschen durch diese Kopfhörer auslöst:

    Keinerlei Tastaturgeklacker mehr nebendran, kaum noch Fremdstimmen, Stille im ÖPNV.

    Angeschafft habe ich sie mir wegen der künftig beruflichen Telefontätigkeit in Räumen, in denen ich nicht alleine bin und in denen noch 3 Andere telefonieren – aber erstmals ausprobiert hatte ich sie bei voll angeschalteter Dunstabzugshaube in unserer Küche (Schnitzel in der Pfanne).

    Ergebnis: Und wenn’s hundertmal albern aussieht, aber künftig koche ich mit Kopfhörern. ;-)

    1. Ja, Dunstabzugshaube ist ungefähr wie Trocknergeräusch. Kann ich total verstehen. Ich hab keine Dunstabzugshaube, werde aber gleich mal der Anregung folgen und beim Kochen Kopfhörer tragen – Fettgebrutzel und Co. nerven ja auch.

Reposts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)