Twitterliebe 09/14


https://twitter.com/avestal/status/512706787586240513

8 Gedanken zu „Twitterliebe 09/14“

  1. Alex sagt:

    Wie macht man eigentlich diese hübschen Tweet-Embeds? Ich finde und finde da keine Dokumentation für.

    1. ix sagt:

      https://github.com/diplix/twitter-blackbird-pie-2013

      (das ist auch keine dokumentation, aber der plugin mit dem das nuf das macht; ein um oauth und icon-fonts aufgebohrtes altes blackbirdpie plugin für wordpress.)

      1. Alex sagt:

        Toll! Danke. Bald mal ausprobieren.

        1. marco sagt:

          Ich als Superchecker habe mich das vor ein paar Monaten auch gefragt. Hab dann einfach mal ganz doof, den Tweet-Link in den WordPress rein kopiert. Seltsamerweise hat das gleich zum Erfolg geführt (muss man ja auch mal genießen, passiert ja nicht so oft). Sieht nur ein bissl anders aus, also mehr so nach Twitter-Standard, ohne Tweet-Rahmen wie oben (aber is ja eh nur Deko).

  2. wolf sagt:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************
    Gerne gelesen
    *****************/KOMMENTAROMAT**********************
    Stockphotos sind meistens ziemlich hohl.
    Speziell die für Medikamente – die Leute sitzen laut Werbung mit Grippe, Gipsbein und einem Kleinkind mit Durchfall da, aber sie sind dabei perfekt frisiert, haben saubere knitterfreie Kleidung an und nichtmal Augenringe oder einen entnervten Gesichtsausdruck.

  3. Hanna sagt:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************
    Made my day
    *****************/KOMMENTAROMAT**********************

  4. lik™ sagt:

    Ich finde Ihre Tweet-Sammlungsartikel SO NERVIG. Erstens ist es super umständlich, sich via Browser bei Twitter einzuloggen, um den ganzen Scheiß EINZELN(D!) zu favorisieren (WIESO GEHT DAS NICHT AN EINER STELLE?? USABILITY!!) und außerdem stört das Gelächter die Nachbarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken