Saufen, saufen, oder ich fall’ um

Tatsächlich dachte ich bereits, mir sei nichts mehr peinlich. Doch auf einer illustren Bahnfahrt mit meinen Kindern wurde ich eines besseren belehrt. Als ich da nämlich meinen Latte Macchiato von der Thermoskanne in den Becher goss, schrie das kleinere Kind plötzlich lauthals:
“Auch Alkohol haben, Alkohol haaaaaben”. Dummerweise befindet es sich gerade in der ich-schreie-gelegentlich-bis-der-kopf-platzt-und-wälze-mich-dabei-auf-dem-boden-wenn-ich-nicht-bekomme-was-ich-fordere-Phase.

Ich setzte also mein zauberhaftestes Lächeln auf und erklärte mit warmer Stimme: “Liebliches Kind, Alkohol ist nichts für kleine Kinder, drum kann ich Deinem Begehr nicht nachgeben und außerdem…”
Gerade als ich erklärend nachreichen wollte, dass ich mir auf einer Reise mit Kindern im Zug aus der Warmhalteflasche gar keine Schnäpschen genehmige, war dann alles vorbei “Räbääähhhhhhh bäääähhhh wäääähhhhh! ICH WILL ALKOHOOOOL! Wähhhhhhh.”
Die anderen Mitreisenden starrten währenddessen angestrengt auf ihre Bücher oder zu den Fenstern hinaus.
Da spürte ich doch tatsächlich die Schamesröte in mir aufsteigen.

Ein geheimbündlerisches Zuzwinkern eines erdbeernasigen Rentners konnte mir leider nicht helfen.

Dieser Beitrag wurde unter Kinder Kinder abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare, 3 Tweets, 29 Facebook Shares, plussen

  1. rebekka sagt:

    Ich liege unterm Tisch vor lachen!

       0 likes

  2. <°((( ~~< sagt:

    Frau! Nuf! Latte Macchiato aus der Thermoskanne – das ist würdelos!!! Das ist fast noch würdeloser als diese Trendopfer, die mit einem Pappbecher mit Plastikdeckel und schnullerartiger Trinköffnung in der Hand und mit lauwarmem Cappuccino mit Karamellaroma drin auf der Straße herumstolpern und die ganze Zeit besonders wichtig dreinblicken. Fast.

    Dagegen ist diese italienische Tradition, Kinder mit verdünntem Wein aufzuziehen doch durchaus wünschenswert, oder? Sie haben davon gehört? So werden die Kleinen wenigstens auf das wirklich richtige Leben vorbereitet. Ich wünschte, das gäbe es auch bei uns.

    … naja, die Latte Macchiato hat ja auch ihren Weg zu uns gefunden, wenn auch auf dem Umweg über den Pappbecher und die togo-keinezeit-ichbinwichtig-undzwarsowasvon-Mode und amerikanische Softdrink-Systembars.

    Ja, äh. Was? Nein. Entschuldigung.

       0 likes

  3. Marv sagt:

    Laut Impressum ist hier ja alles frei erfunden…

    …das hier scheint mir aber so lustig, das muss einfach aus dem wahren Leben stammen.

       4 likes

  4. Pingback: Woanders – diesmal mit Ballast, einer Favela, Studenten in München und anderem | Herzdamengeschichten

  5. Ich könnte auch trampeln wie das Kind – aber vor Vergnügen. – Wie heißt es doch so schön im Volksmund: “Kinder sagen die Wahrheit” – aber manchmal irren sie sich eben doch!

       1 likes

  6. Rana sagt:

    Zu Hause hätte es doch sicher einen Schluck aus der Pulle gekriegt…. :-)

       0 likes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken