10 Gedanken zu „Hülfe Hülfe!“

  1. dasnuf sagt:

    Kömmödchen wörde ich wöhl auch so nähmen, wenn die hübsch sind. Die kamma ja anmalen und so.

  2. Egon sagt:

    Nuf, nimm die Bahnhofsuhr – wenn in gutem Zustand. Für sowas gibt es sicher Sammler

  3. brittbee sagt:

    also:

    eine alte Bahnhofuhr (DDR, riesig und leicht rostig)
    ein BMX-Rad (noch rostiger)
    diverse Kommödchen, 20er Jahre
    Kistenweise Bücher (Freud und so..)
    vier Boxen (schrebbelig, aber funktionierend)
    eine Kiste mit Zeug, das meinem Ex gehört. Inhalt unbekannt.

    Bedarf anyone?

  4. dasnuf sagt:

    Nach wie vor finde ich den Schmuck wunderhübsch und diesen Schrank atemberaubend. Jedoch darf ich den Wert der Dinge nicht aus meiner subjektiven Sicht bemessen sondern muss sie einzig und allein nach Weitertauschwert beurteilen und da wird es vermutlich eher schwierig. Am Ende würde dann Malcom gewinnen und ich müßte die schönen Ohrringe an ihn abgeben. Das wäre doch jammerschade.

  5. ThS sagt:

    Toller Roller!

    Hier inzwischen was Tauschwertes dabei?

    Das Mohnfeld gibt es leider noch nicht zum Hängen.

  6. André sagt:

    Da es noch verpackt ist, brauchts ja nur nen DHL-Aufkleber. ;)

  7. dasnuf sagt:

    Schön dass alle was im Keller haben. Wärt ihr denn bereit zu tauschen und Euer Zeug auch zu verschicken?

  8. André sagt:

    Im Keller steht noch ein totschickes Computergehäuse mit Temperaturanzeige etc. Noch nicht gebraucht in Originalverpackung. :|

  9. eigenart sagt:

    In meinem Keller steht ein Block aus Eisen (mit nem Griff dran). War schon beim Einzug da. Der lässt sich allerdings keinen Millimeter bewegen.

  10. freundderhasenpfote sagt:

    ja habt ihr nicht einen kleinen fiat seicento zu hause rumstehen, enen Traktor den ihr nicht mehr braucht?. oder ruderboote aus gummi.
    wollt ihr nicht dem nächsten die fenster putzen oder den garten jäten.
    so einen tollen roller würd ich auch nehmen, ich darf aber nicht mitspielen….

    go go go!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken