Let’s Plays

Let’s Plays? Was ist denn das schon wieder?

Let’s Plays zeigen Personen, die Computerspiele spielen und dieses dabei kommentieren. Das passiert live (z.B. auf twitch.tv) oder aufgezeichnet (z.B. auf YouTube). Let’s Plays gibt es schon seit über zehn Jahren. Auf YouTube erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Im deutschsprachigen Raum sind die meist abonnierten Let’s Player Gronkh (mit fast 5 Mio Abonnenten) und Paluten (ca. 3,3 Mio Abonnenten).

Warum Let’s Plays schauen?

„Mein Mann liebt Let’s Plays und ich würde es ihm gerne abgewöhnen“

Habe ich neulich so als Kommentar gelesen. Ob nun der Mann oder die Kinder gerne Let’s Plays schauen – in bestimmten Kreisen stößt diese Leidenschaft auf wenig Verständnis oder wirft zumindest Fragen auf, denn die meisten schauen Let’s Plays eben nicht, um die Lösung zu einem bestimmten Problem in einem Computerspiel zu erfahren.

„Let’s Plays“ weiterlesen

Faule Eltern, faule Ehefrauen, faule Menschen

Auf Twitter kann man sich unter dem Hashtag #fauleEltern ein paar Inspirationen holen, wie man sich das Leben als Eltern leichter machen kann. Persönlich gehöre ich auch zu den faulen Eltern, denn faule Eltern sind entspanntere Eltern und das ist gut für Kind und Elter. Ich habe dazu unter dem Stichwort „Gesignation“ schon mal geschrieben. Nach mehr als einem Jahrzehnt Kinder bin ich irgendwo zwischen Gelassenheit und Resignation stecken geblieben.

„Faule Eltern, faule Ehefrauen, faule Menschen“ weiterlesen

WCAAS (Wood Chopping As A Service)

Holz hacken
Ergebnisse!

Ich habe nichts gegen Landleben. Ich habe sogar Freunde, die auf dem Land leben. Ja, was soll ich sagen, ich selbst besuche sogar manchmal das Land. Zum Beispiel neulich. Da hatten wir am Wochenende ein Häuschen mit Kamin. Allerdings entdeckte ich zunächst zum Kamin kein fertig gehacktes Holz und die Geschäfte in der naheliegenden Stadt hatten auch schon geschlossen. Da musste ich entscheiden: Ein Wochenende ohne Feuer trotz Kamin oder aber ich hacke selbst Holz. Als Frau der Tat schritt ich also in den Schuppen und schaute mich um. Überall gesägte Baumstücke, ein Klotz und eine ziemlich große Axt.

„WCAAS (Wood Chopping As A Service)“ weiterlesen

[Anzeige] Let’s talk – Videos per QR-Code in Fotoalben einbinden

„Let’s talk“ S04E01 zusammen mit SCHAU HIN! Jetzt wird gebastelt

Im Zentrum meiner Serie „Let’s talk“ stehen die Chancen, die digitale Medien mit sich bringen. Nachdem ich in der ersten Runde v.a. allgemein über Nutzung und Plattformen gesprochen habe, wurde es in der Folgerunde konkreter und Eltern berichteten mir von ihrem Familienalltag mit digitalen Medien. Im Anschluss kamen Jugendliche selbst zu Wort. In der 4. Staffel wird gebastelt. Das gemeinsame Basteln sorgt für einen konkreten Anlass Erfahrungen zu sammeln und zu den einzelnen Themen ins Gespräch zu kommen. 

Fotoalben
Im digitalen Zeitalter hat man eine Menge Fotos

Kennt ihr das? Neben den 2.000 Fotos, die ihr letztes Jahr gemacht habt, habt ihr noch gefühlte 100 Mini-Videos. Beides verschwindet irgendwann in der Cloud oder auf einer Festplatte und ist v.a. für die Kinder nicht zugänglich. Dabei lieben es Kinder sich Fotos und Videos ihrer eigenen Vergangenheit anzuschauen. Wie war das damals eigentlich als ich laufen gelernt habe? Als was war ich letztes Jahr Fasching verkleidet? Wo war ich als das Geschwisterkind geboren wurde? Viele dieser Antworten stecken im Foto- und Videostream der Eltern.

„[Anzeige] Let’s talk – Videos per QR-Code in Fotoalben einbinden“ weiterlesen

Wir hatten eine gute Beziehung, aber jetzt hat er eine Kaffeemaschine

Es ist so: seit einigen Jahren habe ich einen Partner, mit dem läuft es echt gut. Nicht nur, dass ich in Sachen Haushalt- und Carearbeit versuche meine 50% überhaupt einzubringen, nein, er ist auch sonst wirklich ganz zauberhaft. Kurz gesagt – ich will jetzt nicht überenthusiastisch klingen, aber ich hätte durchaus noch ein bisschen mehr Zeit mit ihm verbringen wollen.

Jetzt ist es leider so, dass er in diesem Alter ist. Dieses Alter, sie wissen schon, das ist das Alter, in dem sich manche Männer die ergrauten Haare so seltsam blauschwarz färben oder sie interessieren sich plötzlich für Weine und diskutieren deren Geschmacksrichtungen in bizarr-blumigen Worten und das niemals ohne den Tanningehalt einzuordnen. „Wir hatten eine gute Beziehung, aber jetzt hat er eine Kaffeemaschine“ weiterlesen

Es ist nicht einfach mit diesen Medienpädagogen als Eltern

Mein Blick, wenn die Eltern wieder was über mein Internet wissen wollen

Es ist nicht einfach mit diesen Medienpädagogen als Eltern

Wobei es ja manchmal nützlich  ist (und warum genau – das erfahrt ihr jetzt!). Denn wenn es heißt: „Es gibt bald kein Youtube mehr! YouTube wird abgeschaltet!!1!“ und alle rasten aus, dann geh ich einfach zu meinen am Handy sitzenden Eltern und frag: „Maaaaamaaa , Papaaaaaaaa, wieso gibt es bald kein Youtube mehr?“ Die bleiben gelassen und sagen :“Das stimmt nicht. Da ist wohl etwas falsch übermittelt worden.“ und dann halten sie einen laaangen Vortrag über die EU-Urheberrechtsreform und deren Folgen.

„Es ist nicht einfach mit diesen Medienpädagogen als Eltern“ weiterlesen

Wirf weg, was nicht Joy sparkt

Aufräumen
Hübsch aufgeräumt, aber braucht man so viel Zeug?

Nicht perfekt? Ab auf den Müll

Eines meiner Kinder musste neulich ein Lied für die Schule auswendig lernen. Es wiederholte und sang und sang und so hörte ich tagelang v.a. den Refrain. Das Lied geht so:

1.
Ein Rekorder ohne Kabel – kommt auf den Müll.
Eine Kanne ohne Schnabel – kommt auf den Müll.
Eine ausgetrunk(e)ne Flasche – kommt auf den Müll
Eine unmoderne Tasche – kommt auf den Müll.

Refrain:
Wenn irgendeiner irgendetwas nicht mehr will, wirft er’s auf den Müll, wirft er’s auf den Müll.

„Wirf weg, was nicht Joy sparkt“ weiterlesen

[Anzeige] Let’s talk – Staffel 4

Freihändig löten. Wer kann, der kann (immerhin ist es nicht eines dieser Lötbilder, in denen vorne an den heißen Teil gefasst wird)

Gemeinsam mit SCHAU HIN! habe ich die „Let’s talk“-Serie zum Thema Kinder und digitale Medien gestartet.

  • Staffel 1 beantwortet grundsätzliche Fragen zu z.B. einzelnen Plattformen.
  • In Staffel 2 habe ich Familien interviewt und mir angehört, wie deren Medienalltag konkret aussieht.
  • In Staffel 3 haben mir Jugendliche berichtet, wie sie ihre Medienerziehung empfinden und was sie vielleicht anders machen würden.

„[Anzeige] Let’s talk – Staffel 4“ weiterlesen