Aufgeschmissen

Neulich auf Twitter sehr viel gelacht. Ausgangspunkt war folgender Tweet:

Zum Glück wusste meine Timeline, was zu tun ist!

Und der Übergang zu den Eierköpfen ist fließend

Hab das mit dem Kochen doch noch hinbekommen am Ende:

(Musste Screenshots machen und verlinken weil sonst in der Darstellung ständig der Ursprungstweet zu sehen ist)

3 Gedanken zu „Aufgeschmissen“

  1. Ich fühle mich etwas ertappt :D Wobei Essenspläne eh von mir ignoriert werden, wenn meine Frau außer Haus ist, gibt es das Lieblingsessen der Kinder, welches glücklicherweise auch relativ simpel ist: Spaghetti mit Pesto und frisch geriebenen Parmesan. Abwechslung ist auch drin: Tag 1 grünes Pesto, Tag 2 rotes Pesto. Et voila! Die weiteren Tweets sind aber in der Tat etwas hart, Kinder in die Wanne zu stecken ist bei uns ein ziemlicher Spaß.

Erwähnungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken