11.02 Uhr, 3501 Gramm, 51 cm

Muss man das Geburtsgewicht mit oder ohne Schwan angeben?

„Meine Mutter weiß nicht um wie viel Uhr ich geboren bin.“, ein Freund schaut mich empört an. Ich schüttle mitfühlend den Kopf, tue so als sei ich ebenfalls empört und denke: „WTF? Wann sind nochmal meine Kinder geboren. Shit. Shit. Shit.

Ist sowas wirklich wichtig? Über meine Geburt weiß ich alles wichtige. Es war ein heißer Sommertag. Die Geburt hat weh getan. Als meine Mutter das Krankenhaus drei Tage später verließ, hatte sie Plateauschuhe und ein Minikleid an und wog so viel wie vor der Geburt. Ich äh.

Eigentlich ist es auch OK gar nichts zu wissen. Für was muss man die anderen Dinge wissen? Die Uhrzeit? Doch nur um ein Horoskop erstellen zu lassen. Denn nur mit der Uhrzeit weiß man im wievielten Haus der Aszendent stand und wie sich das aufs gesamte Leben auswirkt. (Ich bin übrigens Sternzeichen Linde.)

Ich verstehe auch den Brauch nicht das Gewicht in Gramm zu verkünden, wenn ein Kind geboren wurde. 3542 Gramm? Oh! 7 Gramm leichter als mein Kind. Mist! Oder die Zentimeter. WTF? Nur 51 cm? Mein Kind war immerhin 52,9 (KOMMA NEUN!) Zentimeter. Jaha! Wäre es nicht viel schöner, man schriebe etwas wie „Ich habe mir Hans-Dieter in schweißtreibenden 9 Stunden aus meiner Vagina gepresst. Er sah ein wenig schleimig aus, konnte jedoch gut gereinigt werden. Ich glaube, er ist ein reinkarnierter Schriftsteller, aber bis er 30 ist, treiben wir ihm das aus.“

Außer das Geburtsdatum habe ich keine Details abgespeichert. Und selbst da vertue ich mich manchmal. Kind 2.0 prüft deswegen Formulare, die ich ausfüllen muss, sehr gründlich.

Als wir neulich im Krankenhaus waren – das Kind ist schon ziemlich groß – also im Sinne von alt – musste ich nicht nur das Geburtsgewicht (das ich nicht mehr wußte) eintragen, sondern auch vermerken, wie lange ich gestillt hatte und wann das Kind laufen gelernt hatte. Der Vater war auch anwesend, aber natürlich wurde mir das Dokument in die Hand gedrückt. Ich musste alles leer lassen. Selbst das aktuelle Gewicht wußte ich nicht. Wir haben keine Waage in unserem Haushalt. Mein Gewicht ist mir schnuppe und das meiner Kinder auch.

Dieses an Zahlenwerten orientieren ist doch panne. Ich mochte unseren Kinderarzt. Auf die Frage, ob man sich denn jetzt sorgen müsse, wenn das Kind schon 13 Monate alt sei und immer noch nicht laufe, hat er mal geantwortet: „Ich hab noch kein Kind in die Schule krabbeln sehen. Die lernen laufen, wann sie laufen lernen.“

Hat es bei einer Anamnese eines Schulkindes irgendeine Relevanz wie lange ich gestillt habe oder ist das nur Mummyshaming? Pft.

Spende mir einen Kaffee wenn du ebenfalls keinen Schimmer hast, warum man diese Daten auswendig kennen sollte. Wenn du einen Schimmer hast, dann kommentiere.

P.S. Es gibt doch bestimmt eine App, wo man sowas eintragen kann? Was sind eure Empfehlungen? Ich frage für eine Freundin.

67 Gedanken zu „11.02 Uhr, 3501 Gramm, 51 cm“

  1. Herrlich! Ich weiß alle Daten von unseren 2 Kindern, aber auch nur weil die Großfamilie ständig fragte und verglich mit allen anderen Kindern. Ansonsten finde ich es sehr befremdlich an was ich mich als Mutter alles erinnern soll. Ebenso erschließt sich mir nicht wieso der Schulabschluss meines Mannes oder von mir sowie unsere Berufe wichtig für manche Ärzte sind??

  2. Die Länge meines Sohnes bei der Geburt werden weder ich noch die Hebamme vergessen. Nach zweimaligem Nachmessen meinte sie dass 60cm wohl stimmte. Die restlichen Zahlen waren alle im Normbereich und sind daher schon längst vergessen.

  3. Ich bin 38 Jahre, mein Bruder 41. Da Geburtstag, Geburtszeit, Geburtsgröße und Kopfumfang aber schon seit gefühlten Jahrzehnten die Lottozahlen meiner Mutter sind, können wir und meine Eltern die Daten quasi im Schlaf ;-) ! Und meine Mutter wird niemals heimlich 6 richtige im Lotto haben können!

  4. Och, bei Kind 2 hat die Hebamme mal kurz ne Stunde addiert zur Geburtszeit… hat das Standesamt uns halt geglaubt & das geändert. Es wird für immer das falsche Horoskop haben ?

  5. Ich hatte diese Woche auch so ein Formular! Ob das Kind mit zwei Jahren mehr oder weniger als 50 Wörter gesprochen habe. Hätte ich doch nur nachgezählt damals!

  6. Ich finde es auch im Nachhinein gut, dass sich im Kreißsaal alle Anwesenden nicht für den Blick auf die Uhr interessierten. Die Aufmerksamkeit galt der Geburt. Nicht der Zeit. Ist es denn relevant, ob sie um 2 Uhr oder 5 Minuten später kam?

  7. Das ist doch alles wurscht. Bei den Zwillingen kenne ich zwar das Gewicht, aber niemand die exakte Geburtstzeit der Tochter. Auf die Frage, wie weit die beiden auseinander sind, kann ich nur Schultern zucken. Grob ne Viertelstunde.

    1. Wie, Wo, Was ???

      Beim Bob, RennRodeln etc. schafft man es doch auch die Tausenstel Sekunde zu stoppen und anzugeben. Ich find den Service im Keißsaal echt bescheiden!!

  8. ******************KOMMENTAROMAT**********************
    Made my day
    *****************/KOMMENTAROMAT**********************

  9. Ich werde momentan ständig gefragt, in welcher Schwangerschaftswoche ich bin. Meine verlegene Antwort: Äh, Termin ist Anfang September.
    Sollen die Leute doch selbst rechnen!

  10. Na dann muss ich mal wieder den Gegenpart einnehmen:

    Ich gehe mittlerweile mit strammen Schritten auf die 40 zu, bin aber immer noch wahnsinnig an der Uhrzeit meiner Geburt interessiert. Nicht aber, weil ich ein Horoskop oder sonstigen Hokuspokus erstellen (lassen) möchte, sondern weil ich es einfach schön fände genau um eine bestimmte Uhrzeit in die Hände klatschen zu können und zu sagen: „Heute vor genau 40 Jahren lag im Krankenhaus meine Mama und hat mich das erste Mal auf die Menschheit losgelassen.“. Das kann man überflüssig finden, muss man aber nicht. Es ist ja meine Entscheidung.

    Meine Entscheidung ist es auch, mir die Uhrzeit meiner Geburt nicht merken zu können/wollen, obwohl meine Mutter sie mir bislang bestimmt schon ein halbes Dutzend Mal erzählt hat… Mein Vater weiß die Uhrzeit übrigens auch *g*

    Der Körpergröße bei Geburt noch eine Ziffer hinter dem Komma anzuhängen, kannte ich bisher nicht. Finde ich aber auch genauso uninteressant wie den Kopfumfang anzugeben. Aber es stimmt, heutzutage muss das unter Eltern ja alles miteinander verglichen werden. Modernes Autoquartett eben.

    Und man wird wirklich Jahre nach Geburt nach dem Geburtsgewicht des Kindes gefragt? Srsly?! Das muss ja dann schon ein Standardformular sein, das alle Kinder zwischen 0 und 18 einschließen soll, oder? Das macht ja, bis auf den Einwurf von „AgnesHabermas“ ansonsten doch gar keinen Sinn. Aber mit sowas bin ich noch nicht in Berührung zu kommen, da unser Nachwuchs bisher lediglich mit ganz banalen „Kinderkrankheiten“ in Berührung gekommen ist, bei denen Anamnese und Heilungsverlauf scheinbar gänzlich unabhängig vom Geburtsgewicht waren. :-D

    1. „Finde ich aber auch genauso uninteressant wie den Kopfumfang anzugeben.“
      Als Frau die zwei Kinder „rausgepresst“ hat, kann ich sagen, der Kopfumfang ist das WICHTIGSTE, alles andere flutscht nur noch so…… :-)

  11. Solche Sachen können sich nur Hipster Eltern mit 1,2 Kindern merken. Bei vier Kindern reicht da einfach der Speicherplatz (wird für den Alltag gebraucht) nicht aus.
    Ich habe eine Foto von den U-Hefen gemacht und im Smartphone abgelegt, das hat schon bei so manchem Formular geholfen.

  12. Haha, mir geht es ähnlich. Wenn ich vorher gewusst hätte, wieviele Fragebögen man ausfüllen muss, wenn man mal ein Problem hat. Und ich Rabenmutter habe mir nicht gemerkt, wann die Kinder genau welche Sätze gesprochen haben, wann sie welche Schritte gelaufen sind, an welchem Tag wir die letzte Windel verbrauchten und wann genau der erste Zahn ausgefallen ist. Ich habe einfach so in den Tag hineingelebt und mich über jeden Entwicklungsschritt gefreut, dummerweise, ohne alles zu dokumentieren. ;-) (Btw., ist das wirklich wichtig für eine LRS-Diagnostik? )

  13. Ich vermute die glücklichen Eltern verbreiten diese Infos schlicht, weil es die einzigen Informationen sind, die sie über das Kind haben. Quasi in all der Unsicherheit von Hilfe-da-ist-das-Menschenkind-was-mach-ich-nun-damit? eine kleine Sicherheit: Es ist alles dran, immerhin. (Das erklärt allerdings auch nicht die Uhrzeit :D)
    Von Kind 1-3 habe ich mir nur Kind 2 im Detail gemerkt – 700g, 33,3cm, 25+0, schon allein aufgrund der Frage, wer denn bitte die 0,3 gemessen hat, während der Zwerg intubiert wurde ;)

  14. Wenn ein kleines Kind (so bis ca. 8 Jahre) in Narkose operiert werden soll, soll man wissen, ob es ein Frühchen war.
    Mit Geburtsgewicht hat das aber nix zu tun.
    IMHO im Gesundheitswesen keine Relevanz. (Info aus Gesundheitswesen gesendet)

  15. weiss ich tatsächlich, aber nur weil das kind a) erst 3 ist und ich b) derzeit mit nummer 2 schwanger und deswegen wird c) alle nase lang der alte mutterpass von allen möglichen ärzten hervorgekramt, um vergleiche anzustellen. es gibt genau dieses heft und eine karte, die das vermerkt haben. ansonsten war es mir pupsegal (ausser dass es netterweise sehr viel kleiner war als vorhergesagt).

    mein papa war aber genauso wie du, er konnte sich weder von mir noch von meiner schwester das geburtsdatum merken, unsere gesamte schullaufbahn lang und später auch. wir wussten seins allerdings auswendig, weil es das einzige passwort war, dass er sich merken konnte und so hackversuche in fernsehsperren/zeitschaltuhren/router ziemlich einfach machten. man stelle sich die gigantische hackerlernkurve meinerseits vor, wäre ich nicht nach 2-3 versuchen, immer direkt „drin“ gewesen. ?

    interessanterweise weiss er das geburtsdatum seiner enkelin. es gibt also hoffnung.

Reposts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)