Nutzungsmöglichkeit 3: Regenschutz

Trotz des anhaltend schönen Wetters ist jederzeit mit einem Gewitterschauer zu rechnen. Nur ungern würde ich da permanent einen Regenschirm mit mir herum tragen. Schließlich halten andere Menschen auch ihre Taschen schützend über ihren Kopf, wenn sie von einem Platzregen überrascht werden. Ich warte also bis es regnet, entferne sorgfältig die teure Lederlaptoptasche (Wasserflecken lassen sich ja so schlecht aus Leder entfernen!), klappe das Gerät auf und stelle mich darunter.
Der Vorteil zum schnöden Unterstellen ist schnell klar: Ich bleibe mobil! Mit dem Laptop am Kopf, kann ich trotz des Regens hinlaufen, wohin ich möchte. Auch lässt sich Wasser ganz einfach vom Plastik abwischen. Zusätzlich gibt es schön anzusehende kleine elektrische Entladungen, wenn man den Laptop im Regen anschaltet.
Was mir nicht so gut gefällt, ist dass es durch das Klappgelenk des Laptops regnet. Ich werde langsam aber sicher nass, egal wie ich das Gerät halte.

Laptop als Regenschutz

Umfunktionierungsaufwand: keiner
Alternativbrauchbarkeit: schlecht
Gesamtbewertung: ** (2 von 6)

Vergangene Tests:

22 Gedanken zu „Nutzungsmöglichkeit 3: Regenschutz“

  1. Die Technikfans würden es Wasserkühlung nennen, die Leute von der Versicherung Selbstverschulden, der Notebookhersteller Umsatzanstieg und alle anderen einfach nur den teuersten Regenschirm der Welt.

  2. Die Gummistiefel sehen aus wie Schultüten.
    Schonmal auf Vorrat gekauft und solange die Kids noch nicht in die Schule gehen zweckentfremdet, wa?

    SCNR ;)

    Beste Grüße
    Stephan

  3. ach das was du mit klebeband nach hinten bindest?
    das sieht man auf dem foto gar nicht, eben weil es ja nach hinten gebunden ist.

  4. ist doch gar nix passiert ihr kranken augentierchen. wo den wo den? mmm?
    ich seh da nix und hab noch nie was gesehen.. und ich muss das wissen.. unverschämtheit.

  5. Bei dem Foto bin ich mir nicht sicher, ob ich mich freuen soll, dass hier jemand trocken bleibt und sich richtig freut oder ich weinen sollte, weil mir das amre kleine Notenbüchlein leid tut. ;-)

  6. da deren antivireneis wird immer dünn, wenn man´s nicht aktualisiert. wobei man = ich.

    ps: ich hoffe, der palmenschatten aus ort 3 rührt von einer aufblasbaren punica-oasenpalme her. ansonsten wäre ich evtl. neidisch.

  7. bei drohenden erkrankungen der atemwege wie entzündungen der nebenhöhlen und der luftröhre sowie chronischer bronchitis empfiehlt es sich dabei, vorher das antiviren-programm zu aktualisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen? Dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)