Nach dem Buch ist vor dem Buch

Cover Raus aus der Mental Load Falle

Am 24. Juni 2020 erscheint mein neues Buch „Raus aus der Mental Load Falle“. Es ist ab jetzt vorbestellbar (Amazon Werbelink, aber ihr könnt natürlich lokal bestellen).

Kinder, Küche, Krisenmanagement. Frauen sind für alles rund um die Familie verantwortlich, sie haben jedes noch so kleine To-do der Kinder und des Partners im Kopf. Dieses Projektmanagement ist in der Wirtschaft ein anerkannter und gut bezahlter Vollzeit-Job, zuhause hingegen »unsichtbare Elfenarbeit«. Mental Load ist das Wort für das, was Frauen grenzenlos stresst. In ihrem neuen Buch zeigt Patricia Cammarata konkrete, von ihr selbst und in ihren Workshops erprobte Auswege aus der Mental Load Falle.

Kurz gesagt: Ich halte mich nicht lange damit auf zu erklären, was Mental Load eigentlich ist und wo das Phänomen herkommt. Denn nachdem der Begriff seit über zwei Jahren nach meinem Vortrag am Female Future Force Day „Warum endet die Gleichberechtigung so oft mit der Geburt des ersten Kindes? Was die „Mental Load“ damit zu tun hat“ durch die Medien geistert, wissen die meisten das. Was aber viele noch nicht wissen ist: Wie gehts denn raus aus diesem ganzen Schlamassel? Und das beantworte ich in meinem Buch. Ohne Männer-Bashing (weil #notallmen). Versprochen.

P.S. Das Buch wurde von Teresa Holtmann aka Frollein Motte illustriert und ist alleine deswegen kaufenswert.

Sneak Preview auf die Illustrationen von Teresa Holtmann

Referenzen zum Buch

Nach der Lektüre ist klar: Jedes Paar kann gleichberechtigt leben – und es ist gar nicht schwer. Denn Patricia Cammaratas Tipps sind erprobt, ehrlich und zeigen einen realistischen Weg auf, sich vom Burnout in ein glückliches Familienleben zu begeben. Den Mental Load wird man nicht mit Selbstoptimierung los, sondern mit dem Mut, eine echte Partnerschaft einzugehen. Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist sehr viel näher, als wir bislang dachten, wenn nur möglichst viele Menschen dieses Buch lesen.

Teresa Bücker, Journalistin und Feministin

Patricia schreibt mir aus der Seele: ich habe Muskelkater vom Dauernicken! Es stimmt: Mental load teilen macht glücklich und frei. Der Weg dahin wird in diesem Buch anschaulich, überzeugend und humorvoll beschrieben – ganz wunderbar!

Insa Thiele-Eich, Astronautenkandidatin und Meteorologin

Moderne Väter denken, sie machen schon so viel, moderne Mütter sind trotzdem dauererschöpft. Woran liegt das? Eine Antwort gibt das neue Buch von Patricia Cammarata über Mental Load. Dringende Leseempfehlung für alle Mütter, die sich fragen, warum sie so müde sind, obwohl „er doch so viel hilft“. Noch besser wäre es allerdings, Väter läsen das Buch. Wie man Männer dazu bringen könnte, dieses Buch zu kaufen? Vielleicht so: Hat sie weniger Mental Load, habt ihr besseren Sex. Und dieses Buch verrät, wie man(n) Mental Load teilt und reduziert.

Barbara Vorsamer, Journalistin

Jedes Mal, wenn der Mann und ich Dinge neu verhandeln, Aufgaben verteilen oder auch gemeinsam erledigen, denke ich: ‚Patricia wäre stolz auf uns!‘ Ich werde dieses Buch allen werdenden Familien, und vor allem den Vätern schenken, denn es ist nahhaltiger und macht glücklicher als das zwanzigste ungeliebte Lappentier im Kinderzimmer.

Ninia „LaGrande“ BiniasModeratorin und Autorin

P.S. Es wird ab Mitte Juni bei mir bestellbar sein und auch für dieses Buch wird es ein tolles Add-on geben.

313 Gedanken zu „Nach dem Buch ist vor dem Buch“

  1. Pingback: Elisabeth Rank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr als 5x können Sie in einem Monat nicht kommentieren. So sorry! Ist das Gegenteil der Fall und sie möchten einen Kommentar hinterlassen, wissen aber nicht, was sie schreiben sollen, dann nutzen Sie den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken