[Anzeige] Let’s talk – Videos per QR-Code in Fotoalben einbinden

„Let’s talk“ S04E01 zusammen mit SCHAU HIN! Jetzt wird gebastelt

Im Zentrum meiner Serie „Let’s talk“ stehen die Chancen, die digitale Medien mit sich bringen. Nachdem ich in der ersten Runde v.a. allgemein über Nutzung und Plattformen gesprochen habe, wurde es in der Folgerunde konkreter und Eltern berichteten mir von ihrem Familienalltag mit digitalen Medien. Im Anschluss kamen Jugendliche selbst zu Wort. In der 4. Staffel wird gebastelt. Das gemeinsame Basteln sorgt für einen konkreten Anlass Erfahrungen zu sammeln und zu den einzelnen Themen ins Gespräch zu kommen. 

Fotoalben
Im digitalen Zeitalter hat man eine Menge Fotos

Kennt ihr das? Neben den 2.000 Fotos, die ihr letztes Jahr gemacht habt, habt ihr noch gefühlte 100 Mini-Videos. Beides verschwindet irgendwann in der Cloud oder auf einer Festplatte und ist v.a. für die Kinder nicht zugänglich. Dabei lieben es Kinder sich Fotos und Videos ihrer eigenen Vergangenheit anzuschauen. Wie war das damals eigentlich als ich laufen gelernt habe? Als was war ich letztes Jahr Fasching verkleidet? Wo war ich als das Geschwisterkind geboren wurde? Viele dieser Antworten stecken im Foto- und Videostream der Eltern.

„[Anzeige] Let’s talk – Videos per QR-Code in Fotoalben einbinden“ weiterlesen

TikTok – was ist das denn jetzt schon wieder?

Das gewünschteste Wunschkund - der Podcast
Klick aufs Bild führt zum Podcast

Gestern war ich im Podcast des gewünschtesten Wunschkind zu Gast und wir haben über verschiedene Medienerziehungsthemen gesprochen [1]. U.a. über TikTok (formerly known as musical.ly).

TikTok war bei uns Zuhause nie wirklich ein Thema. Ich habe das Existieren der Plattform mal wahrgenommen weil an einem Kindergeburtstag die geladenen Kinder seltsam durch die Wohnung tanzten und dazu so taten als würden sie singen. Weil sie sich dabei gefilmt haben, habe ich eines der Kinder gefragt, was sie da machen und ob sie gedenken mein Wohnzimmer irgendwo im Internet hochzuladen, was mir nicht so recht wäre. Das Kind war ganz verschreckt und verneinte, hat mir dann aber erklärt, was es da macht.

„TikTok – was ist das denn jetzt schon wieder?“ weiterlesen

Killerspiele

(c) https://deusex.square-enix-games.com

Im letzten Beitrag „Dreißig Minuten, dann ist aber Schluß!“ habe ich darüber berichtet, dass ich gerne auf Elternabende gehe, um zu hören, was Eltern in Sachen Medienkompetenz bewegt. Nach der Frage zu Mediennutzungszeiten, geht es meistens um „Killerspiele“.

Mir wurde erst neulich gesagt, man solle Killerspiele nicht sagen, korrekt sei der Begriff „Ego-Shooter“ [1]. Ich finde das Wort „Killerspiele“ niedlich. Ich muss da nämlich immer an Kind 1.0 denken, das mich als ungefähr vierjähriges Kind mal sehr interessiert fragte, wer da eigentlich gekillert würde?

Deswegen schwingt bei mir im Wort Killerspiele immer eine lustige Erinnerung an ein Kind mit, das sich für Kitzelspiele interessiert.

„Killerspiele“ weiterlesen

Dreißig Minuten, dann ist aber Schluß!

MedienzeitWeil mich interessiert, was andere Eltern in Sachen Medienkompetenz interessiert, gehe ich gerne zu Infoveranstaltungen und schreibe mir auf, welche Fragen gestellt werden. Müsste ich Geld auf eine Frage setzen, um meine Altersvorsorge relevant zu vergrößern, wüsste ich auf welche Frage ich setzen muss – denn – sie kommt garantiert immer:

„Wie lange soll mein Kind <digitale Medien> nutzen?“ Dabei ist völlig unterschiedlich, was mit digitalen Medien gemeint ist. Von Computer spielen über chatten bis hin zu YouTube schauen ist alles dabei.

„Dreißig Minuten, dann ist aber Schluß!“ weiterlesen

[Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Julia

Zusammen mit SCHAU HIN! Let’s talk S03E03 mit Julia

Im Zentrum meiner Serie Let’s talk stehen die Chancen, die digitale Medien mit sich bringen. Nachdem ich in der ersten Runde v.a. allgemein über Nutzung und Plattformen gesprochen habe, wurde es in der Folgerunde konkreter und Eltern berichteten mir von ihrem Familienalltag mit digitalen Medien. Jetzt kommen Jugendliche selbst zu Wort.

Symbolbild – Zuhause wird am Computer der Eltern gearbeitet

„[Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Julia“ weiterlesen

[Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Adrian

Zusammen mit SCHAU HIN! Let’s talk S03E02 mit Adrian

Im Zentrum meiner Serie Let’s talk stehen die Chancen, die digitale Medien mit sich bringen. Nachdem ich in der ersten Runde v.a. allgemein über Nutzung und Plattformen gesprochen habe, wurde es in der Folgerunde konkreter und Eltern berichteten mir von ihrem Familienalltag mit digitalen Medien. Jetzt kommen Jugendliche selbst zu Wort.

Symbolbild Jugendlicher mit Smartphone

„[Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Adrian“ weiterlesen

[Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Anna

Zusammen mit SCHAU HIN! Let’s talk S03E01 mit Anna

Im Zentrum meiner Serie Let’s talk stehen die Chancen, die digitale Medien mit sich bringen. Nachdem ich in der ersten Runde v.a. allgemein über Nutzung und Plattformen gesprochen habe, wurde es in der Folgerunde konkreter und Eltern berichteten mir von ihrem Familienalltag mit digitalen Medien. Jetzt kommen Jugendliche selbst zu Wort.

Interviewpartnerin Anna (16 Jahre alt)//Avatar gezeichnet von Kiki Thaeringen

„[Anzeige] Let’s talk – Jugendliche kommen selbst zu Wort – Anna“ weiterlesen

[Anzeige] Let’s talk – Staffel 3

Gemeinsam mit SCHAU HIN! habe ich eine kleine Serie zum Thema Kinder und digitale Medien gestartet. Die Serie kam hervorragend an, denn es ging eben nicht um die üblichen Regeln und Begrenzungen sondern um die Vorteile, die digitale Medien mitsichbringen. Es wurde schnell klar: es gibt viel Rede- und Informationsbedarf. Deswegen habe ich die Serie Schritt für Schritt ausgebaut und freue mich, dass es jetzt noch eine weitere Staffel geben wird.

Staffel 1

In der ersten Runde habe ich über die Nutzung digitaler Medien im Allgemeinen und einzelne Plattformen geschrieben.

Teil 1: Nicht wie lange sondern was
Teil 2: Messenger
Teil 3: Computerspiele
Teil 4: YouTube
Teil 5: Fernsehen und Streaming-Dienste
Teil 6: Hörwelten
Teil 7: Augmented Reality und Virtual Reality
Teil 8: Programmierbares Spielzeug zu Weihnachten?
Teil 9: Mitbestimmung beim Medienkonsum
Teil 10Nutzung digitaler Medien nach Alter

Staffel 2

Danach wurde es konkreter. Wie sieht Medienalltag bei anderen aus? Hierzu hat SCHAU HIN! bereits das Hashtag #Medienmomente etabliert. Ich habe mit verschiedenen Familien gesprochen und mir schildern lassen, wie ihr Medienalltag aussieht. Dabei hat sich wunderbar gezeigt, dass es nicht die drei goldenen Regeln gibt, die für alle Konstellationen passen.

Teil 1: Interview mit Maximilian Buddenbohm
Teil 2: Interview mit Rike Drust
Teil 3: Interview mit Susanne Mierau von geborgen wachsen
Teil 4: Interview mit Heiko Bielinski
Teil 5: Interview mit Berlinmittemom
Teil 6: Interview mit Frische Brise
Teil 7: Interview mit Christian Hanne vom Familienbetrieb

Staffel 3

Ziemlich bald ist mir aufgegangen: So gut finde ich es gar nicht ständig über aber nie mit Jugendlichen zu sprechen. Deswegen werde ich in der 3. Staffel kleine Interviews mit Jugendlichen führen. Ich freue mich drauf, denn ich bin mir sicher: Das gibt nochmal interessante, neue Einsichten.

Teil 1 Interview mit Julia (15)
Teil 2 Interview mit Anna (14)
Teil 3 Interview mit Adrian (14)